N’ring 24: ADAC Nordrhein erstellt Sechs-Jahres-Plan

365
Der ADAC Nordrhein plant langfristig | © Ralf Kieven (1VIER.com)

Der ADAC Nordrhein hat einen Sechs-Jahres-Plan für die Terminierung des 24-Stunden-Rennens auf dem Nürburgring erstellt. Demzufolge findet der Eifelaner Langstreckenwettbewerb bis zur Saison 2023 zweimal im Mai und viermal im Juni statt.

Um in Zukunft in keine Termindilemmata zu geraten, hat der ADAC Nordrhein einen Sechs-Jahres-Plan für das 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring entworfen. Darum stehen die Veranstaltungswochenenden der kommenden Auflage bis einschließlich der Saison 2023 bereits fest. Demnach findet der eintägige Wettstreit auf dem Traditionskurs in der Vulkaneifel künftig zumeist im Juni statt.

Eine der beiden Ausnahmen: Im nächsten Jahr richtet der ADAC Nordrhein das 24-Stunden-Rennen auf der Nordschleife bekanntermaßen am zweiten Maiwochenende aus. In der Saison 2020 haben die Organisatoren die Kraftprobe am Fuße der Nürburg wiederum für das letzte Maiwochenende anberaumt. Die vorherige Ausgabe hat der Automobilklub wiederum am dritten Juniwochenende terminiert.

- Anzeige -

In den darauffolgenden Jahren gedenkt der ADAC Nordrhein, das 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring wiederum zwischen Anfang und Mitte Juni auszutragen. Zur Vermeidung etwaiger Terminkonflikte stimmt sich der Veranstalter überdies auch mit den Rock-am-Ring-Organisatoren ab. Angesichts der skizzierten Planung nötigt sich allerdings die Frage einer möglichen Le-Mans-Überschneidung auf. Der Klassiker an der Sarthe findet normalerweise am letzten Wochenende vor Sommersonnenwende statt.

Die Entscheidung liege indes in organisatorischen Problemen während der vergangenen Jahre beschlossen. „In diesem Jahr konnten wir zum Beispiel beim 24-Stunden-Rennen einige wichtige Parkflächen nicht nutzen“, erklärt Rennleiter Walter Hornung in einem Presseschreiben. „Und in den Vorjahren wurde es immer wieder bei der Nutzung von Fahrerlager und Nordschleife terminlich eng.“ Gleichwohl behalte sich der Organisator vor, den Termin gegebenenfalls auch wieder zu verschieben.

Provisorischer Terminplan des 24-Stunden-Rennens bis 2023

  • 10. bis 13. Mai 2018 (Christi Himmelfahrt)
  • 20. bis 23. Juni 2019 (Fronleichnam)
  • 21. bis 24. Mai 2020 (Christi Himmelfahrt)
  • 03. bis 06. Juni 2021 (Fronleichnam)
  • 16. bis 19. Juni 2022 (Fronleichnam)
  • 08. bis 11. Juni 2023 (Fronleichnam)