VLN: Manthey-Racing steht erneut auf der Poleposition

307
Manthey-Racing beginnt den sechsten Lauf vo ersten Platz aus | © Ralf Kieven (1VIER.com)

Die Mannschaft von Olaf Manthey sicherte sich zum wiederholten Male in diesem Jahr den ersten Startplatz. Romain Dumas und Patrick Pilet beginnen den sechsten Lauf der VLN aus der ersten Reihe. Diese teilen sie sich mit dem Audi R8 LMS von Phoenix Racing.

Patrick Pilet und Romain Dumas haben für Manthey-Racing die Poleposition beim sechsten Lauf der Langstreckenmeisterschaft auf dem Nürburgring geholt. Bei zunächst nebligen und feuchten Bedingungen waren die Mannschaften nur auf Regenreifen unterwegs, und es waren kaum Zeiten unter zehn Minuten möglich.

Nach und nach trocknete die Strecke ab, und die Zeitenjagd konnte beginnen. Am Ende reichten Pilet und Dumas eine Rundenzeit von 8:04,290 Minuten, um von ganz vorne starten zu dürfen. Direkt neben dem Duo steht Frank Stippler im Audi R8 LMS von Phoenix Racing.

- Anzeige -

Von Rang drei aus geht der nächste Porsche 911 GT3 R ins Rennen. Otto Klohs und Lars Kern teilen sich das Steuer dieses Porsches aus dem Hause Manthey-Racing. Die vierte Startposition sicherten sich die Debütanten von Octane 126. Björn Grossmann, Alexander Müller und Fabio Leimer pilotieren den Ferrari 488 GT3.

Auf Platz fünf qualifizierte Maximilian Götz den Mercedes-AMG GT3 von Haibo Racing. Direkt daneben beginnt der nächste Audi R8 die vierstündige Hatz durch die Eifel. Für diese Ausgangslage sorgte Kelvin van der Linde, der an diesem Wochenende für Car Collection Motorsport startet.

Die Reihenfolge dahinter lautet wie folgt: Klaus Bachler und Martin Ragginger klassifizierten sich im Porsche von Falken Motorsport vor dem Audi von Land Motorsport. Die besten Zehn komplettierten der BMW M6 von Walkenhorst Motorsport und der Manthey-Porsche mit der Startnummer neunundfünfzig.

Das Rennen beginnt wie gewohnt um zwölf Uhr.