VLN: Audi plant weitere GT4-Testeinsätze auf der Nordschleife

471
Audi beabsichtigt weitere GT4-Testeinsätze am Ring | © Ralf Kieven (1VIER.com)

Audi plant weitere Probeeinsätze mit dem R8 LMS GT4 auf der Nordschleife des Nürburgrings. Der Konstrukteur mit den vier Ringen nimmt höchstwahrscheinlich an einigen der letzten VLN-Läufe teil. Darüber hinaus steht auch ein Start in der Intercontinental GT Challenge zur Diskussion.

Nach dem Debüt beim 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring absolviert der Audi R8 LMS GT4 höchstwahrscheinlich weitere Testeinsätze auf der Nordschleife. Die Marke mit den Ringen gedenkt, bei den letzten Läufen der VLN-Langstreckenmeisterschaft nochmals Probefahrten unter Wettbewerbsbedingungen zu unternehmen. Bislang konkretisierte die Entwicklungsabteilungen die Planungen allerdings noch nicht.

Überdies sei eine Teilnahme am Halbfinale der Intercontinental GT Challenge in Laguna Seca erwägenswert. Denn Audi wolle ein R8-GT4-Exemplar beim Petit Le Mans ausstellen, daher befände sich ohnehin ein Fahrzeug in den Vereinigten Staaten. „Es ist eine Option“, bestätigte Kundensportleiter Chris Reinke gegenüber Sportscar365.com. „Wir werden es berücksichtigen, aber wir müssen uns genau überlegen, wofür wir unsere Ressourcen verwenden.“

- Anzeige -

Derzeit treibt Audi die Entwicklungsarbeit weiter, führte einen viertägigen Test in Nogaro durch. Dabei habe der Konstrukteur allgemeine Verbesserungen erzielt. „Im Augenblick geht es darum, die Kilometerleistung zu erhöhen, um die Standfestigkeit zu überprüfen, und Feinarbeiten an der Traktionskontrolle, dem ABS und ebenso dem Elektroniksystem vorzunehmen“, erläutert Reinke die Vorgangsweise seiner Truppe.

Den Erstauftritt des Audi R8 LMS GT4 koordinierte Phoenix Racing. Eine Besatzung rekrutierte sich aus Peter Terting, Rahel Frey, Christian Abt und Patrick Huisman. Das zweite Pilotengespann bildeten Joonas Lappalainen, Alexander Mies, Alex Yoong und Terting, welcher sich somit eine Zweifachbelastung auferlegte. Letztlich belegten die Debütanten die Plätze drei und fünf der SPX-Liga.