N’ring 24: ADAC Nordrhein bestätigt Termin am Himmelfahrtswochenende

710
Der ADAC Nordrhein hat den Termin fürs 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring bestätigt | © Ralf Kieven (1VIER.com)

Der Termin für das nächstjährige 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring steht fest. Der ADAC Nordrhein hat sich in Abstimmung mit den Streckenbetreibern entschieden, den Endurance-Wettstreit am Himmelfahrtswochenende auszurichten. Damit überschneidet sich die Veranstaltung mit der Blancpain GT Series.

Der ADAC Nordrhein und die Streckenbetreiber haben sich auf einen Termin für das nächstjährige 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring geeinigt. In einer Pressemitteilung bestätigten die Organisatoren, den Langstreckenwettbewerb auf dem Eifelaner Traditionskurs am Himmelfahrtswochenende auszurichten. Somit erstreckt sich die Veranstaltung vom 10. bis zum 13. Mai 2018.

Im Unterschied zur diesjährigen Auflage, welche an Fronleichnam stattfand, trägt der ADAC Nordrhein das 24-Stunden-Rennen auf der Nordschleife des Nürburgrings folglich bereits drei Wochen früher aus. Den Termin für das Qualifikationsrennen zur Vorbereitung gaben die Veranstalter dahingegen noch nicht bekannt. Die Planung nehme nun allerdings nach und nach Gestalt an.

- Anzeige -

Im Rahmenprogramm treten neuerlich die ADAC 24h-Classic sowie die Rundstrecken-Trophy an. „Wir freuen uns, dass wir den Termin für das 24-Stunden-Rennen frühzeitig fixieren konnten“, äußert sich Rennleiter Walter Hornung. „Wir geben Teams und Fans so die Möglichkeit, schon jetzt mit den Saisonplanungen für 2018 zu beginnen.“ Nächster Punkt auf der Agenda sei die Sicherung der Fernsehübertragung.

Ein eminenter Nachteil der Terminwahl: Damit ergibt sich ein Terminkonflikt mit der Blancpain GT Series. Denn am selben Wochenende gastiert der Langstreckenpokal der SRO-Gruppe voraussichtlich auf dem Silverstone Circuit. Es drängt sich daher die Frage auf, welcher Veranstaltung die Hersteller und Rennställe Priorität einräumen. Zumal sich in der Vergangenheit ohnehin vornehmlich deutsche Hersteller am Ring engagierten.