Spa 24: Die Ankömmlinge

1057
Eine Zielankunft sollte mit dem betagten Schwergewicht realisierbar sein | © Stefan Deck

#22 | RJN Motorsport | Nissan GT-R Nismo GT3

In der jüngsten Vergangenheit ist es ein wenig ruhiger um Godzilla geworden, wie der Nissan GT-R gerne von seinen Fans genannt wird. Dennoch darf der Publikumsliebling auch bei der diesjährigen Ausgabe der 24-Stunden von Spa-Francorchamps nicht fehlen. In Form des Teams RJN stehen zwei der Nippon-Sportwagen am Start, wenn es erstmals durch die berühmte Eau Rouge geht.

- Anzeige -

Den Wagen mit der Startnummer zweiundzwanzig pilotieren der Australier Matt Simmons und die beiden Briten Matthew Parry und Struan Moore. Auch wenn die Mannen um RJN Motorsport erfahren im Umgang mit dem Einsatzfahrzeug sind, bleibt es nichtsdestoweniger zu befürchten, dass das letzte Quäntchen im Vergleich zur Konkurrenz fehlt, wenn es um die absoluten Spitzenränge geht. (Tim Keuler)