Spa 24: Bentley nennt drittes Fahrzeug

680
Fliegt Bentley dank des dritten Autos zum lang ersehnten Erfolg in Spa-Francorchamps? | © Christian Moskopp (1VIER.com)

Bentley erhöht seine Chancen auf den Gesamtsieg bei den 24 Stunden von Spa-Francorchamps. Neben den zwei Werksautos von M-Sport setzt die Mannschaft des Teams Abt einen dritten Continental GT3 ein.

Um endlich ein großes 24-Stunden-Rennen in der GT3-Ära zu gewinnen, spielt Bentley die Karte des dritten Fahrzeugs in Spa-Francorchamps aus. Das Team Abt rückt zum Klassiker in den Ardennen mit dem zusätzlichen Auto an.

Am Steuer des wuchtigen Sportwagens aus Crewe wechseln sich Nicolas Verdonck, Christer Jöns und Jordan Pepper ab. Die beiden Fahrerbesatzungen von M-Sport bleiben derweil unverändert. Im Continental mit der Startnummer sieben wechseln sich Steven Kane, Guy Smith und Oliver Jarvis ab. Im Schwesterfahrzeug verrichten Maxime Soulet, Andy Souček und Vincent Abril die Arbeit hinter dem Volant.

- Anzeige -

„Wir haben nun drei gleichwertig starke Continental GT3 in Spa am Start. Alle drei Besatzungen sind für ein Topresultat gut“, erklärt Brian Gush, Chef von Bentley Motorsport. „Nachdem wir im letzten Jahr das Rennen so knapp verloren haben, fahren wir dieses Jahr umso entschlossener nach Spa.“

Die Bentley Boys kehren jedenfalls mit Rückenwind nach Spa-Francorchamps zurück. Am vergangenem Wochenende trugen die Briten den Gesamtsieg bei der Generalprobe in Le Castellet davon.