GT-Sport: BMW Motorsport ernennt weitere Junioren

692
Die Neuzugänge im BMW-Juniorenprogramm: Dennis Marschall, Beitske Visser und Mikkel Jensen | © BMW Presse

Dennis Marschall und Beitske Visser komplettieren das diesjährige BMW-Juniorenprogramm. Damit hat sich erstmals eine Fahrerin für die Nachwuchsförderung des bayrischen Herstellers qualifiziert. Ebenfalls hinzu stößt Mikkel Jensen. Zuvor standen bereits Nico Menzel, Ricky Collard und Joel Eriksson fest.

BMW Motorsport hat seinem Juniorenprogramm zwei weitere Fahrer hinzugefügt: Dennis Marschall und Beitske Visser komplettieren das Sextett, dem eine Förderung des Münchner Konstrukteurs zuteilwird. Letztere ist somit die erste Pilotin, welche von der Nachwuchsunterstützung profitiert. Zuvor standen bereits Mikkel Jensen, Nico Menzel, Ricky Collard und Joel Eriksson als Teilnehmer fest.

Sowohl Marschall und Visser als auch Jensen haben sich in einem Ausscheidungswettkampf in Miramas – am Steuer eines BMW M4 GT4 – als Neuzugänge für das diesjährige Juniorenprogramm qualifiziert. „Unsere neuen Junioren bringen wieder sehr viel Talent mit und haben sich bei der Auswahl gegen zahlreiche Konkurrenten durchgesetzt. Mikkel haben wir bereits vor einigen Wochen in das Programm aufgenommen“, schildert Rennsportdirektor Jens Marquardt.

- Anzeige -

Ziel des BMW-Engagements sei es, den Athleten den Weg in den professionellen Motorsport zu ebnen. „Bei der Auswahl junger Talente ist unser Blick in die Zukunft gerichtet: Das junge Top-Talent von heute kann bei richtiger Förderung der Champion von morgen sein“, erklärt Marquardt. „Ich bin überzeugt, dass auch unsere neuen BMW-Motorsport-Junioren den nächsten wichtigen Schritt in ihrer Entwicklung als Rennfahrer machen werden.“