Fotostrecke: Wettfliegen im Eifelsommer

959

Bei Wetterbedingungen, wie sie das 24-Stunden-Rennen lange nicht mehr erlebt hat, markierte das Top-30-Zeitfahren den ersten Höhepunkt der Gesamtsieganwärter beim Eifelklassiker. Für viele überraschend sicherte sich die Scuderia Cameron Glickenhaus den besten Startplatz.