N’ring 24: Plätze für Qualifikation der besten Dreißig sind vergeben

1032
Die Teilnehmer der Top-30-Qualifikation stehen fest | © Ralf Kieven (1VIER.com)

Nun stehen die Teilnehmer der Qualifikation der besten Dreißig am Freitagabend fest. Nach der zweiten Sitzung hat der ADAC Nordrhein die verbleibenden zwölf Plätze fürs Einzelzeitfahren auf der Nordschleife des Nürburgrings vergeben. Die kardinale Frage: Welche Rundenzeit sind auf freier Strecke möglich?

In der Freitagsqualifikation zum 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring sind die Würfel schließlich gefallen. Der ADAC Nordrhein hat die verbleibenden zwölf Plätze fürs Einzelzeitfahren der besten Dreißig am Freitagabend vergeben. Wider Erwarten hievte sich WTM Racing dank einer staunenswürdigen Rundenzeit von 8:14,591 Minuten als Sitzungsschnellster ebenfalls in die Riege der teilnehmenden Mannschaften.

In numerische Überlegenheit treten die Abordnungen von Mercedes-AMG und BMW an, welche sich mit jeweils sieben Sportwagen für das Einzelzeitfahren qualifiziert haben. Porsche und Audi sind wiederum mit einem Fahrzeugquintett mit von der Partie. Auch die Bentley Boys haben mit ihrem Drei-Wagen-Gespann die Teilnahme gesichert – gleichwie die Scuderia Cameron Glickenhaus und Traum Motorsport mit beiden SCG003C-Prototypen.

- Anzeige -

Angesichts der bis dato absoluten Bestzeit des Wochenspiegel-Teams Monschau drängt sich unterdessen die Frage auf: Wozu sind die Protagonisten imstande, wenn kein Verkehr auf der Nordschleife des Nürburgrings herrscht? Den Rundenrekord von 8:10,921 Minuten hält unverändert Kévin Estre, aufgestellt mit einem McLaren MP4-12C von Dörr Motorsport in der Saison 2014. Verhindern die vergleichsweise hohen Temperaturen eine Verbesserung?

Nachtrag: Aufgrund eines Unfalls im zweiten Qualifikationssegment ist Walkenhorst Motorsport außerstande, seinen BMW M6 GT3 mit der Startnummer einhundert bis zum Beginn der Top-Dreißig-Qualifikation zu reparieren. Daher hat das Team seine Teilnahme abgesagt, wodurch die zweite Besatzung von Schubert Motorsport nachrückt.

Übersicht der Teilnehmer der Top-Dreißig-Qualifikation

VLN 1

  • Manthey-Racing | Porsche 991 GT3 R | Frédéric Makowiecki | SP9
  • Falken Motorsports | Porsche 991 GT3 R | Martin Ragginger | SP9
  • W Racing Team | Audi R8 LMS | Robin Frijns | SP9

VLN 2

  • Manthey-Racing | Porsche 991 GT3 R | Mathieu Jaminet | SP9
  • Frikadelli Racing | Porsche 991 GT3 R | Michael Christensen | SP9
  • Haribo Racing | Mercedes-AMG GT3 | Maximilian Götz | SP9

Qualifikationsrennen

  • HTP Motorsport | Mercedes-AMG GT3 | Christian Hohenadel | SP9
  • Scuderia Cameron Glickenhaus | SCG003C | Felipe Fernández Laser | SPX
  • Walkenhorst Motorsport | BMW M6 GT3 | Christian Krognes | SP9
  • Manthey-Racing | Porsche 991 GT3 R | Sven Müller | SP9
  • Black Falcon | Mercedes-AMG GT3 | Maro Engel | SP9
  • Falken Motorsports | BMW M6 GT3 | Stef Dusseldorp | SP9
  • Scuderia Cameron Glickenhaus | SCG003C | Jeff Westphal | SPX
  • Phoenix Racing | Audi R8 LMS | Mike Rockenfeller | SP9
  • Team Schnitzer | BMW M6 GT3 | Marco Wittmann | SP9
  • Team Abt | Bentley Continental GT3 | Christopher Brück | SP9
  • Land Motorsport | Audi R8 LMS | Christopher Mies | SP9
  • W Racing Team | Audi R8 LMS | Nico Müller | SP9

Qualifikation beim 24-Stunden-Rennen

  • WTM Racing | Ferrari 488 GT3 | Jochen Krumbach | SP9
  • Black Falcon | Mercedes-AMG GT3 | Adam Christodoulou | SP9
  • Team Schnitzer | BMW M6 GT3 | Augusto Farfus | SP9
  • Land Motorsport | Audi R8 LMS | Connor De Phillippi | SP9
  • Team Abt | Bentley Continental GT3 | Christian Mamerow | SP9
  • Black Falcon | Mercedes-AMG GT3 | Daniel Juncadella | SP9
  • HTP Motorsport | Mercedes-AMG GT3 | Maximilian Buhk | SP9
  • Rowe Racing | BMW M6 GT3 | Alexander Sims | SP9
  • Rowe Racing | BMW M6 GT3 | Philipp Eng | SP9
  • Schubert Motorsport | BMW M6 GT3 | Jesse Krohn | SP9
  • Team Abt | Bentley Continental GT3 | Maxime Soulet | SP9
  • HTP Motorsport | Mercedes-AMG GT3 | Indy Dontje | SP9
  • Schubert Motorsport | BMW M6 GT3 | SP9