N’ring 24: Mercedes-AMG stellt fünf Werksbesatzungen auf

1948
Mercedes-AMG startet mit achtzehn Werkspiloten beim 24-Stunden-Rennen am Ring | © Mercedes-AMG

Mercedes-AMG hat seine fünf vierköpfigen Werksbesatzungen für das 24-Stunden-Rennen auf der Nürburgring-Nordschleife benannt. Den Einsatz koordinieren neuerlich Black Falcon, HTP Motorsport und Haribo Racing. Die Ambition der Marke mit dem Stern: Titelverteidigung in der Eifel.

Titelverteidiger Mercedes-AMG hat seinen Fahrerkader für das diesjährige 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring nominiert. Nach dem Vierfachtriumph in der vergangenen Saison delegiert der Konstrukteur aus Affalterbach neuerlich Black Falcon, HTP Motorsport und Haribo Racing in die Eifel, welche mit fünf vierköpfigen Besatzungen den abermaligen Erfolg bei der Kraftprobe auf der Nordschleife anstreben.

Das Pilotenaufgebot der Marke mit dem Stern umfasst insgesamt achtzehn Athleten, wobei sich Maro Engel bei Black Falcon und Dominik Baumann bei HTP Motorsport eine Doppelbelastung auferlegen. Parallel zum Werksengagement stemmen Black Falcon und HTP Motorsport überdies den Einsatz eines drittens Sportwagens in Eigenregie. Landgraf Motorsport komplettiert das Silberpfeiloktett. Bei letzterem Team ist Fahrerfrage allerdings noch mit einem Fragezeichen gekennzeichnet.

Die Besatzungen in der Übersicht

  • Black Falcon | Yelmer Buurman/Adam Christodoulou/Maro Engel/Manuel Metzger
  • Black Falcon | Maro Engel/Thomas Jäger/Dirk Müller/Jan Seyffarth
  • HTP Motorsport | Dominik Baumann/Maximilian Buhk/Edoardo Mortara/Edward Sandström
  • HTP Motorsport | Nico Bastian/Dominik Baumann/Christian Hohenadel/Stefan Mücke
  • Haribo Racing | Uwe Alzen/Lance David Arnold/Maximilian Götz/Renger van der Zande