N’ring 24: Team Abt leitet erneut Bentley-Werkseinsatz

1260
Bentley startet erneut beim 24-Stunden-Rennen am Ring | © Ralf Kieven

Auch in diesem Jahr startet Bentley mit einem Zwei-Wagen-Gespann beim 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring. Den Werkseinsatz koordiniert abermalig das Team Abt. Ein Fahrertrio fügt sich aus Christopher Brück, Christer Jöns und Christian Menzel zusammen, das andere aus Jordan Lee Pepper, Nicolas Verdonck und Christian Mamerow.

Bentley hat bestätigt, abermals mit einem Zwei-Wagen-Gespann beim 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring anzutreten. Auch in diesem Jahr leitet das Team Abt den Werkseinsatz in der Vulkaneifel. Der sechsköpfige Fahrerkader rekrutiert sich aus Christopher Brück, Christer Jöns, Christian Menzel und Jordan Lee Pepper sowie den Neuzugängen Nicolas Verdonck und Christian Mamerow.

Zur Vorbereitung auf die eintägige Kraftprobe am Fuße der Nürburg bestreitet die Bentley-Delegation darüber hinaus die ersten beiden Läufe der VLN-Langstreckenmeisterschaft. Nach einem Resultat unter den besten Zehn im vergangen Jahr, strebe der Traditionshersteller aus dem Vereinigten Königreich bei seiner dritten Teilnahme nochmals eine Steigerung an, konkretisiert seine Zielsetzung allerdings nicht.

- Anzeige -

„Im letzten Jahr ist es uns gelungen, bei unserer zweiten Teilnahme an den 24 Stunden auf dem Nürburgring, den siebenten Platz zu belegen“, erinnert Motorsportdirektor Brian Gush in einer Pressemitteilung. „Somit erreichten wir unser Ziel, unter die besten Zehn zu fahren. In diesem Jahr wollen wir noch besser abschneiden, und wir sind dank unserer starken Partnerschaft zwischen Abt Sportsline und Bentley Motorsport in einer guten Position.“