VLN: Mercedes-AMG GT4 debütiert auf der Nordschleife

1285
Voraussichtlich debütiert der Mercedes-AMG GT4 auf der Nordschleife | © Mercedes-AMG

Mercedes-AMG plant in diesem Jahr erste Probeeinsätze mit seinem neuen GT4-Sportwagen, ehe in der Saison 2018 der Verkauf an Kunden beginnt. Auf dem Programm stehe die Teilnahme an einigen Läufen zur VLN-Langstreckenmeisterschaft – aber auch an anderen Wettbewerben.

Höchstwahrscheinlich debütiert der Mercedes-AMG GT4 während der zweiten Hälfte der diesjährigen Saison auf der Nürburgring-Nordschleife. Der Plan des Konstrukteurs aus Affalterbach sei es, den Kundenrenner auf Basis des AMG-Modells GT R bei ausgewählten Läufen der VLN-Langstreckenmeisterschaft auf den Prüfstand zu stellen. Weitere Einzelheiten zum Fortgang der Entwicklung gelangten allerdings noch nicht an die Öffentlichkeit.

Darüber hinaus ziehe Mercedes-AMG in Erwägung, auch Probeeinsätze in anderen Meisterschaften zu absolvieren. „Wir bringen das Fahrzeug während der zweiten Hälfte des Jahres auf die Strecke. Geplant sind einige Testeinsätze in Deutschland – selbstverständlich in der VLN und möglicherweise noch anderswo“, skizziert AMG-Geschäftsführer Tobias Moers im Gespräch mit Sportscar365 die Planungen. „Wir beginnen mit dem Verkauf im Jahr 2018.“

- Anzeige -

Überdies betrachtet Mercedes-AMG die GT4-Liga generell als zukunftsfähig, bescheinigt der Kategorie gar das Potenzial, der GT3-Spitzenklasse den Rang abzulaufen. „Absolut“, betont Moers. „Ich denke, ein GT3-Fahrzeug bedarf eines professionellen Teams sowie eine geeignete Kombination guter Am- und Pro-Fahrer. Hinsichtlicher der Kosten war es stets teuer, ein Rennen zu fahren. Ich vermute, die GT4 wird die neue GT3.“