Bathurst 12: Walkenhorst Motorsport startet mit BMW-Personal

785
Walkenhorst Motorsport wird Unterstützung aus München zuteil | © Ralf Kieven

Bei seinem Debüt in Bathurst erlangt Walkenhorst Motorsport fahrerische Unterstützung aus München. Denn Werkspilot Jörg Müller startet beim Zwölf-Stunden-Rennen am Mount Panorama für die Mannschaft aus Melle. Ebenfalls mit von der Partie: die Junioren Ricky Collard und Nico Menzel.

Am übernächsten Wochenende gibt Walkenhorst Motorsport sein Debüt beim Zwölf-Stunden-Rennen von Bathurst. Nun hat das niedersächsische Gespann auch sein Fahrertrio für den halbtägigen Wettstreit in New South Wales rekrutiert. Im Sechser wechselt sich Werksfahrer Jörg Müller mit den beiden BMW-Junioren Ricky Collard und Nico Menzel ab. Bislang ist noch keiner der drei Piloten über den Mount Panorama Circuit gefahren.

Folglich betritt Walkenhorst Motorsport mit seiner Truppe unbekanntes Terrain in Down Under. „Bisher habe ich die Zwölf Stunden von Bathurst immer nur im Livestream verfolgt“, räumt Müller in einer Pressemitteilung ein. Für Menzel sei der Start sogar ein Glanzpunkt seiner bisherigen Laufbahn. „In Bathurst starten zu dürfen, ist ein absolutes Highlight in meiner noch jungen Karriere“, meint der Neunzehnjährige.

- Anzeige -

Neben Walkenhorst Motorsport nimmt darüber hinaus das werksunterstützte Team SRM für BMW an den Zwölf Stunden von Bathurst teil. Deren Besatzungen formieren Tony Longhurst, Mark Skaife, Russell Ingall und Timo Glock sowie Steve Richards, Mark Winterbottom und Marco Wittmann. Auch Marc Cars Australia startet mit einem GT3-Sportwagen der Bayrischen Motorenwerke. Am Lenkrad: Chaz Mostert, Max Twigg und Morgan Habe.

Weiteres zum Thema