VLN: Nett-Brüder wechseln mit Peugeot in die TCR-Klasse

994
Nett Motorsport startet fortan mit einem Peugeot 308 Racing Cup in der VLN | © Peugeot Media

Nett Motorsport tritt in diesem Jahr mit einem TCR-Tourenwagen in der VLN-Langstreckenmeisterschaft an. Künftig bewegen Achim und Jürgen Nett demnach einen Peugeot 308 Racing Cup über die Nürburgring-Nordschleife. Den Einsatz betreut die Mannschaft von Bonk Motorsport.

Das Brüdergespann Achim und Jürgen Nett stemmt in diesem Jahr ein TCR-Programm auf der Nordschleife des Nürburgrings. Künftig startet Nett Motorsport mit einem Peugeot 308 Racing Cup in der VLN-Langstreckenmeisterschaft. Das Vorhaben auf dem Eifelaner Traditionskurs betreut die Mannschaft von Bonk Motorsport. Darüber hinaus gewährt Bradley Philpot dem Familienduo fahrerische Unterstützung.

Eine erste Probefahrt mit dem TCR-Tourenwagen unternahm Nett Motorspot bei der Präsentation in Mettet. „Wir freuen uns über die neue Herausforderung in der TCR Klasse“, betont Jürgen Nett im Hinblick auf die bevorstehenden Aufgaben. „In der vergangenen Saison hatten wir schon Gelegenheit, Teil des Testeinsatzes von Peugeot Sport in der VLN zu sein. Das Fahrzeug hat von Anfang an ein großes Potential an den Tag gelegt.“

- Anzeige -

Schon im Jahr 2013 arbeitete Philpot mit der Marke Peugeot zusammen, um in der Grünen Hölle anzutreten. In Vorbereitung auf das 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring absolvierte der Brite drei VLN-Einsätze mit einem Peugeot 208 GTi. Bei der Kraftprobe in der Vulkaneifel erzielte Philpot mit seine Mitstreitern Gesamtplatz vierzig für den Pariser Konstrukteur – Silber in der SP2T-Liga. Zuletzt pilotierte Philpot zweimal einen Porsche Cayman GT4 Clubsport beim Ruhrpokal.