Kundensport: AC Automotive plant GT4-Projekt

922
Voraussichtlich präsentiert AC Automotive in Birmingham eine Cobra GT4 | © AC Automotive

Offenbar hat AC Automotive einen Rennwagen für die GT4-Klasse entwickelt. Höchstwahrscheinlich erfolgt die Präsentation der Cobra für den Kundensport in Birmingham. Zuletzt zauderte der deutsche Konstrukteur, hinsichtlich der Kategorie eine Entscheidung zu treffen.

Schon im vorvergangenen Sommer tat AC Automotive kund, einen GTE-Sportwagen zu entwickeln. Zuvor zagte die Manufaktur aus Straubenhardt allerdings, sich für eine Reglementbasis zu entscheiden. Sodann versiegte der Informationsfluss. Augenscheinlich hat AC Automotive seine ursprünglichen Planungen jedoch revidiert. Gegenwärtiges Vorhaben: eine AC Cobra für die GT4-Klasse.

Das britische Fachmagazin Dailysportscar vermeldete, AC Automotive wolle sein GT4-Gefährt bereits auf dem Automobilsalon in Birmingham im Februar enthüllen. Zuletzt veröffentlichte AC Automotive zwar diverse Skizzen der AC Cobra – ungeachtet der Klassenzuordnung –, nannte aber keinerlei technische Einzelheiten zur Entwicklung. Lediglich die Motorenwahl sollte auf ein GM-Fabrikat fallen.

- Anzeige -

Damit beteiligt sich AC Automotive ebenfalls an der prosperierenden GT4-Kategorie. Im zurückliegenden Jahr kündigten nach McLaren auch BMW und Mercedes-AMG die Fertigung eines GT4-Kundenfahrzeuges an. Darüber hinaus trägt sich auch Audi seit geraumer Weile mit dem Gedanken, sich in der GT4-Liga zu engagieren. Lediglich die Modellfrage blieb bis dato ungelöst bei der Marke mit den vier Ringen.