Dubai: Herberth Motorsport engagiert Brendon Hartley

550
Herberth Motorsport hat Brendon Hartley für die 24 Stunden von Dubai verpflichtet | © Porsche

Brendon Hartley gewährt Herberth Motorsport fahrerische Unterstützung. Das Porsche-Gespann hat den Werkspiloten für das 24-Stunden-Rennen von Dubai verpflichtet. Die weiteren Athleten am zweiten Januarwochenende: Daniel Allemann, Ralf Bohn sowie die Zwillingsbrüdern Alfred und Robert Renauer.

Herberth Motorsport hat sein fünfköpfiges Fahreraufgebot für das 24-Stunden-Rennen von Dubai am übernächsten Wochenende komplettiert. Das Jedenhofener Gespann teilte in einem Kommuniqué die Verpflichtung des Porsche-Werkspiloten Brendon Hartley mit, welcher Daniel Allemann, Ralf Bohn sowie den Zwillingsbrüdern Alfred und Robert Renauer seine Unterstützung gewährt.

Hartley ist sei Anbeginn des LMP1-Programms integraler Bestandteil des Porsche-Werkskaders. „In der Vergangenheit stellte Brendon Hartley sein Talent in der WEC unter Beweis und sicherte sich im Jahr 2015 den Fahrerweltmeistertitel“, adelt Teamchef Robert Renauer die fahrerischen Fertigkeiten Hartleys. „Wir wissen, was Brendon kann, und ich freue mich sehr, dass er uns bei den 24 Stunden von Dubai unterstützen wird. Wir werden alles daran setzen, dass 2017 noch erfolgreicher wird.“

- Anzeige -

Zuletzt gelang Herberth Motorsport eine beispiellose Erfolgsserie in der 24-Stunden-Serie der Creventic-Agentur. Nach einem souveränen Sieg beim Zwölf-Stunden-Lauf in Zandvoort triumphierte Herberth Motorsport auch über die vierundzwanzigstündige Distanz in Le Castellet und Barcelona. Mit der Verstärkung durch Hartley zählt die Porsche-Equipe fraglos zu den Anwärtern auf ein Ergebnis unter den besten Zehn.

Weiteres zum Thema