VLN-Finale: 140 Nennungen für den Münsterlandpokal eingegangen

1045
Die VLN-Veranstalter haben die letzte Starterliste der Saison veröffentlicht | © Ralf Kieven

Das VLN-Organisationsgespann hat die Starterliste für das Finale publik gemacht. Demzufolge starten an diesem Wochenende insgesamt einhundertvierzig Sport- und Tourenwagen beim Münsterlandpokal auf der Nordschleife. Mit von der Partie in SP9-Kategorie: C. Abt Racing mit Bentley.

Die Veranstaltergemeinschaft hat am Mittwochnachmittag die Teilnehmerliste für das Finale der VLN-Langstreckenmeisterschaft veröffentlicht. Derzufolge sind insgesamt einhundertvierzig Einschreibungen für dem Münsterlandpokal eingegangen – darunter fünfzehn GT3-Sportwagen in der SP9-Wertung. Eine kleine Überraschung beim Schlussakt auf der Nürburgring-Nordschleife: die Bentley-Nennung von C. Abt Racing.

Den Bentley-Boys-Overall tragen am nächsten Samstag Maxime Soluet, Christer Jöns und Andy Souček. Darüber hinaus startet das Team Zakspeed neuerlich mit dem Nissan GT-R Nismo GT3, pilotiert von Florian Strauß, Sebastian Asch und Marc Gassner. Ansonsten formiert sich die Spitzengruppe gewohnheitsgemäß vornehmlich aus den vier deutschen Herstellern Audi, BMW, Mercedes-AMG und Porsche.

- Anzeige -

In der Überzahl: BMW. Die Bayrischen Motorenwerke delegieren zum einen das Team RBM mit Jörg Müller und Nico Menzel in die Vulkaneifel, zum anderen ist auch Walkenhorst Motorsport wieder mit von der Partie – pflichtgemäß mit zwei Sechsern und einem Z4-Modell. Die anderen Konstrukteure bestreiten den Münsterlandpokal auf der Nordschleife des Nürburgrings hingegen mit nur drei Sportwagen.

Manthey-Racing, WTM Racing und Frikadelli Racing starten für Porsche, Phoenix Racing, Land Motorsport und Car Collection Motorsport für Audi. HTP Motorsport und Haribo Racing formieren das AMG-Aufgebot. In der SPX-Liga konkurriert die Scuderia Cameron Glickenhaus mit Farnbacher Racing und Manthey-Racing um den Kassensieg. In ebenjener Sonderwertung debütiert auch der Audi RS 3 LMS.

Die Marken der weiteren Divisionen: Porsche, Lexus, Aston Martin, Ferrari, Ford Mustang, BMW, Renault, Subaru, Seat, Audi, Opel, Hyundai, Mini, Peugeot, Volkswagen, Honda sowie Toyota. Der Wetterbericht prognostiziert indessen für den Landkreis Barweiler Temperaturen zwischen vier und sechs Grad Celsius – bei einer Regenwahrscheinlichkeit von dreißig Prozent. Am Nachmittag könnte bisweilen die Sonne scheinen.

Weiteres zum Thema