Bathurst 12: ProSport Performance startet mit zweitem Cayman GT4

296
ProSport Performance tritt mit zwei Porsche Cayman GT4 bei den Zwölf Stunden von Bathurst an | © Maximilian Graf

ProSport Performance hat verlauten lassen, im nächsten Jahr zu den Zwölf Stunden von Bathurst zurückzukehren. Bei der kommenden Ausgabe wollen die Wiesemscheider allerdings ihr Fahrzeugkontingent verdoppeln. Der Plan: den Einsatz eines zweiten Porsche Cayman GT4.

Die diesjährige Saison ist noch nicht beende,t doch bereits jetzt laufen die Planungen der Teams für die kommende Saison auf Hochtouren. Dies gilt auch bei ProSport Performance. Denn das bekannte Team aus der VLN kehrt Anfang Februar zu den Zwölf Stunden von Bathurst zurück. Diesmal mit doppelter Power, da die Porsche-Spezialisten nun den Einsatz eines zweiten Cayman GT4 stemmen wollen.

Im letzten Jahr war ProSport Performance noch als Alleinunterhalter in der GT4-Wertung unterwegs. Laut jetzigen Stand sind bereits sechs Fahrzeuge in der GT4-Klasse für die nächstjährige Ausgabe am Mount Panorama eingeschrieben. Gemäß dem Veranstalter könnte diese Zahl noch nach oben korrigiert werden.

- Anzeige -

„Wir sind sehr froh, wieder nach Australien zu reisen. Es war ein großartiges Erlebnis für uns“, merkt der Teamchef Steve Buschmann an. „Es wäre wirklich toll, wenn wir nun ein Teil des GT4-Booms in Australien werden. In Europa hat das schon gut funktioniert.“