Barcelona: Audi erkämpft die Poleposition fürs Finale

138
I. S. R. Racing war bei der Qualifikation in Barcelona nicht zu schlagen | © Vision Sport Agency

Audi darf das SRO-GT-Qualifikationsrennen in Barcelona vom ersten Platz aus starten. Die Polesetter kommen aus dem Hause I. S. R. Racing. Knapp dahinter klassifizierte sich einer der Grasser-Lamborghini-Besatzungen. Vom dritten Rang geht der Meisterschaftsführende Enzo Ide für das W Racing Team ins Rennen.

Beim Finale der SRO-GT-Serie sowie deren Sprintvariante in Barcelona befanden sich in der Qualifikation die ersten Zehn Fahrzeuge innerhalb von sechs Zehntelsekunden. Letztendlich sorgte die Mannschaft von I.S.R. für den Platz an der Sonne für Audi. Mit einem Minimalabstand von einer Zehntelsekunde folgen die Mannen von Grasser-Lamborghini. Überdies darf sich Enzo Ide über den dritten Startplatz freuen.

Bernd Schneider positionierte einen der Mercedes-AMG GT von HTP Motorsport auf den vierten Rang. Dahinter folgten die Markenkollegen des Teams AKKA-ASP. Die McLaren-Kontrahenten Robert Bell und Álvaro Parente starten als Sechste. Auf dem siebenten Rang findet sich der erste Bentley wieder. Nur weitere achtzehn Tausendstelsekunden hintendran kamen die Herausforderer Maximilian Buhk und Dominik Baumann von HTP Motorsport in die Wertung.

- Anzeige -

Die weiteren Positionen wurden vom zweiten I.S.R.-Audi und dem WRT-Audi von Dries Vanthoor und Nico Müller eingefahren, die somit die besten Zehn komplettieren. Bereits um 9.15 Uhr am Sonntag beginnt das Qualifikationsrennen.