Le Castellet: TDS Racing feiert ungefährdeten Start-Ziel-Sieg

134
TDS Racing gelang in Le Castellet der dritte Saisonsieg in Folge l Manuel Klinkhammer

TDS Racing hat in Le Castellet den dritten Saisonsieg in Folge gefeiert. Der Oreca-Rennstall setzte sich über die Distanz von vier Stunden souverän gegen SMP Racing und Dragon Speed durch. In der LMP3-Division war Graff Racing siegreich. Ferrari hingegen beanspruchte die ersten beiden Podesplätze in der GTE-Kategorie.

Hattrick für TDS Racing. Bereits zum dritten Mal in Folge stand die französische Equipé auf der obersten Stufe des Podiums. Nach den Erfolgen in Imola und Zeltweg gelang dem Oreca-Rennstall auch in Le Castellet der Sieg im Vier-Stunden-Rennen. Pierre Thiriet, Mathias Beche und Mike Conway trotzten der Hitze in der Provence und ließen zu keinem Zeitpunkt Zweifel am späteren Rennsieg aufkommen.

Andreas Wirth, Stefano Coletti und Julian Lean benötigten allerdings deutlich mehr Einsatz, um den Silberrang zu erklimmen. Vom Start weg konnte sich Wirth auf den zweiten Platz manövrieren, fand sich aber nach rund einer Stunde auf dem fünften Platz wieder. Julian Lean fuhrt daraufhin einen fullminanten Stint und sicherte dem Fahrertrio den zweiten Rang.

Zwar musste die russische Abordnung kurz vor Schluss noch eine Durchfahrtsstrafe hinnehmen, doch der Vorsprung auf Dragon Speed war groß genug. Demnach belegten Henrik Hedman, Nicolas Lapierre und Ben Hanley den Bronzerang und behielt im Zweikampf mit Eurasia Motorsport die Oberhand.

Bei den kleineren Prototypen erklomm Graff Racing den Platz an der Sonne. Mit nur vier Sekunden Rückstand folgte die Mannschaft von Duqueine Engineering. United Autosports belegte den Bronzerang.

Dreikampf in der Meisterschaft

In der GTE-Kategorie behielt Ferrari abermals die Oberhand. Zwar fand sich Aston Martin Racing zwischenzeitlich an vorderster Stelle, am Ende belegte die britische Delegation jedoch nur Rang drei. Im Ferrari internen Duell setzte sich JMW Motorsport vor Formula Racing durch.

Durch den erneuten Sieg belegt TDS Racing nun den ersten Platz in der Meisterschaftstabelle. Die Oreca-Mannschaft kommt durch den dritten Sieg in Folge auf 76 Punkte und verschaffte sich vor dem ELMS-Halbfinale in Spa-Francorchamps ein kleines Polster. Doch auch Jota Sport (68 Punkte) und SMP Racing haben noch alle Trümpfe in der Hand.