Sportwagen: Scuderia Glickenhaus startet Kundenprogramm

1169
Die Scuderia Cameron Glickenhaus startet ein Kundenprogramm | © Ralf Kieven

Die Scuderia Cameron Glickenhaus hat angekündigt, in Zusammenarbeit mit Traum Motorsport ein Kundenprogramm zu installieren. Der Plan fuße auf der Idee, Herrenfahrern einen Start im SCG003C-Prototyp bei Langstrecken- und Sprintrennen zu ermöglichen. Den Auftakt markiert ein Einsatz in Zolder.

In Kooperation mit Traum Motorsport hat die Scuderia Cameron Glickenhaus ein Kundenprogramm eingerichtet. Ziel der Zusammenarbeit sei es, Herrenfahrern eine Fahrt im SCG003C-Prototyp bei Langstrecken- und Sprintrennen zu ermöglichen. Bislang lag das Hauptaugenmerk des Gespanns um James Glickenhaus auf Einsätzen bei Veranstaltungen auf der Nordschleife des Nürburgrings.

Den Auftakt des Programms markiert die Teilnahme an der DMV-GTC-Serie beim Gastspiel in Zolder am ersten Septemberwochenende. Vorstellbar seien aber auch Teilnahmen an der VLN-Langstreckenmeisterschaft, dem Zwölf-Stunden-Rennen von Abu Dhabi, den 24 Stunden von Dubai, der International GT Open sowie der 24-Stunden-Serie. Bereits in diesem Jahr wohnte die SCG-Equipe letztgenanntem Wettbewerb in Mugello bei.

- Anzeige -

Die Scuderia Cameron Glickenhaus hat den SCG003C-Boliden in Eigenregie entwickelt. Das Debüt erfolgte in der zurückliegenden Saison. Als Triebwerk fungiert ein V6-Twinturbo mit 3,5 Litern Hubraum, welcher 650 Pferdestärke leistet. Die Höchstgeschwindigkeit beträgt dreihundertzwanzig Kilometer pro Stunde. Bei der diesjährigen Auflage des 24-Stunden-Rennens am Ring belegte die Scuderia Cameron Glickenhaus letztlich Gesamtrang sechsundzwanzig.