Spa 24: Mercedes-AMG benennt Fahrer seiner acht Besatzungen

1044
Mercedes-AMG startet mit acht Mannschaften bei den 24 Stunden von Spa-Francorchamps | © Maximilian Graf

Mercedes-AMG hat die Fahrerbesatzungen seiner acht Abordnungen für das 24-Stunden-Rennen von Spa-Francorchamps zusammengestallt. Den Einsatz schultern HTP Motorsport, Black Falcon und das Team AKKA-ASP. Personelle Überraschung im Pilotenkader: Gary Paffett.

Nach dem triumphalen Erfolg auf dem Nürburgring begibt sich Mercedes-AMG auch beim 24-Stunden-Langstreckenwettstreit in Spa-Francorchamps in die Offensive. Der Konstrukteur aus Stuttgart-Affalterbach delegiert insgesamt acht Besatzungen ins Hohe Venn, wobei sich Werksmannschaften und Kundengespanne die Waage halten. Diese treten sowohl in der Profiwertung als auch in der semiprofessionellen Klasse an.

Der Kader rekrutiert sich daher aus einer heterogenen Mischung von Werksprofis und Amateuren. Dabei umfasst das Aufgebot von HTP Motorsport und Black Falcon jeweils drei Sportwagen, das Team AKKA-ASP betreut den Einsatz zweier Silberpfeile. „Das 24-Stunden-Rennen von Spa gehört nicht nur zu den ganz großen Klassikern im Motorsport, sondern hat für die Marke AMG auch eine historische Dimension“, merkt AMG-Vorsitzender Tobias Moers an.

- Anzeige -

Eine personelle Überraschung der AMG-Abordnung: DTM-Pilot Gary Paffett unterstützt die Mannschaft von HTP Motorsport. „Ich freue mich sehr auf mein GT-Debüt – noch dazu bei so einem Klassiker“, meint der Brite. „Das 24-Stunden-Rennen von Spa ist eines der absoluten Highlights im GT-Bereich und für jeden Motorsportler eine sehr reizvolle Herausforderung. Den Mercedes-AMG GT3 konnte ich bereits testen und habe mich auf Anhieb sehr wohl gefühlt.“

Darüber hinaus sticht Black Falcon mit einer Sonderbeklebung heraus. Inspiriert durch den Gesamtsieg in der Eifel, hat die Rockgruppe Linkin Park eine Folierung für die Startnummer „00“ entworfen. Daher ist die Band aus Kalifornien auch bei der Veranstaltung im Ardenner Wald vor Ort. Die Besatzung des Gefährtes, welches auch das Veranstaltungsplakat ziert: Yelmer Buurman, Maro Engel und Bernd Schneider.

Wie äußert sich die Mannschaft zur Favoritenlage? „Auch wenn das Ergebnis vom 24-Stunden-Rennen Nürburgring im Grunde nicht zu toppen ist, werden wir natürlich alles daran setzen, um auch in Spa wieder unsere Höchstleistung abzurufen und um den Sieg mitzukämpfen“, betont Maro Engel. „Das wird sicher kein Spaziergang, denn in Spa stehen die stärksten Teams und besten GT3-Fahrer der Welt am Start.“

Fahrerbesatzungen im Überblick

  • #00 | Black Falcon | Yelmer Buurman, Maro Engel und Bernd Schneider (Pro)
  • #56 | Black Faclon | Abdulaziz Turki AlFaisal, Daniel Juncadella, Oliver Morley und Miguel Toril (Pro-Am)
  • #57 | Black Falcon | Adam Christodoulou, Hubert Haupt und Andreas Simonsen (Pro)
  • #84 | HTP Motorsport | Dominik Baumann Motorsport, Maximilian Buhk und Jazeman
  • Jaafar (Pro)
  • #85 | HTP Motorsport | Luciano Bacheta, Indy Dontje und Clemens Schmid (Pro)
  • #86 | HTP Motorsport | Maximilian Götz, Thomas Jäger und Gary Paffett (Pro)
  • #88 | AKKA ASP | Felix Rosenqvist, Tristan Vautier und Renger van der Zande (Pro)
  • #89 | AKKA ASP | Laurent Cazenave, Michael Lyons, Daniele Perfetti und Morgan Moullin (Pro-Am)

Anmerkung: Die Startnummer 00, 84, 86 und 88 werden offiziell werksunterstützt.

Keine Kommentare