Zandvoort: Hofor-Racing behauptet Führung vor Herberth Motorsport

314
Hofor-Racing liegt im Circuit Park Zandvoor vorläufig in Front | © Manfred Muhr

Im ersten Abschnitt des Zwölf-Stunden-Rennens von Zandvoort hat Hofor-Racing die Führung erobert. An zweiter Stelle überquerte Herberth Motorsport die Ziellinie, gefolgt von Car Collection Motorsport. Begonnen von der Poleposition, belegte Ram Racing lediglich Rang sechs.

Beim Zieleinlauf des ersten Segments hat Hofor-Racing vorerst die Führungsposition beim zweigeteilten Zwölf-Stunden-Rennen von Zandvoort behauptet. Nach drei Stunden rangierte das Mercedes-Benz-Quintett Kenneth Heyer, Bernd Küpper, Roland Eggimann sowie Michael Kroll und Chantal Kroll an vorderster Stelle im Gesamtklassement. Folglich startet das eidgenössische Gespann bei der Fortsetzung am Sonntag von der Poleposition.

Bedingt durch verschiedene Tankstoppstrategien, wechselte die Spitzenposition während der Schlussphase wiederholt. Auf dem zweiten Platz kreuzte Herberth Motorsport den Zielstrich. Das vierköpfige Porsche-Ensemble Daniel Allemann, Ralf Bohn, Robert Renauer und Alfred Renauer lag letzten Endes vierzig Sekunden zurück. Dahinter sortierte sich die Audi-Mannschaft von Car Collection Motorsport ein.

- Anzeige -

Deren Besatzung rekrutiert sich aus Horst Felbermayr junior, Marc Basseng, Max Edelhoff sowie Rennstall-Leiter Peter Schmidt. Indes rundeten Christiaan Frankenhout und Lance David Arnold das Resultat für Hofor-Racing im Circuit Park Zandvooort ab. Heyer sowie Michael Kroll und Chantal Kroll unterstützen das Doppel und bürden sich an diesem Wochenende somit eine Doppelbelastung auf.

Die besten Fünf komplettierte Massive Motorsport. Am Aston-Martin-Lenkrad: Casper Elgaard, Kristian Poulsen, Nicolai Sylvest und Roland Poulsen. Von der Poleposition gestartet, musste sich Ram Racing zur Unterbrechung mit Position sechs abfinden. Den aktuellen Mercedes-AMG GT3 pilotieren die Engländer Tom Onslow-Cole, Paul White und Stuart Hall. Der Startschuss zu den verbleibenden neun Stunden fällt am Sonntagmorgen um 9.20 Uhr.