Monza: HTP Motorsport startet von Rang eins

617
HTP Motorsport setzte sich in der Qualifikation auf Startplatz eins l © Vision Sport Agency

HTP Motorsport hat sich für den Saisonauftakt der SRO-GT-Langstreckenserie in Monza die Poleposition gesichert. Maximilian Buhk umrundete das Autodrome Nazionale di Monza als schnellster Pilot, gefolgt von der Nissan-Abordnung RJN. AF Corse ordnete sich an dritter Stelle ein. Rowe Racing verpasste den Sprung unter die besten Zehn nur knapp.

Dominik Baumann, Jazeman Jaafar und Maximilian Buhk starten beim dreistündigen SRO-GT-Langstreckenrennen in Monza von der Poleposition. AMG-Pilot Buhk umrundete den Rundkurs am Rande der Alpen binnen 1:47,509 Sekunden. Nur marginal dahinter ordnete sich Nissan ein.

Alex Buncombe musste sich im RJN-Nissan lediglich um sechzehn Tausendstelsekunden geschlagen geben. Der dichte Verkehr auf dem Autodrome Nazionale di Monza verhinderte eine Verbesserung des Trios. AF Corse startet das Heimspiel in Italien von Platz drei. Der ehemalige Formel-1-Athlet Giancarlo Fisichella reihte sich 0,067 Sekunden hinter dem Sitzungsschnellste ein.

- Anzeige -

Die Scuderia Praha bestätigte ihre Form vom gesamten Wochenende und drehte die viertschnellste Runde. Die zweite Garde von HTP Motorsport beginnt das Rennen von Startplatz fünf. M-Sport-Bentley, das W Racing Team, beide Boliden von AF Corse und Black Pearl Racing komplettierten die besten Zehn. Rowe Racing verpasste mit Startplatz elf den Sprung unter die besten Zehn nur knapp.