N’ring 24: ADAC Nordrhein vergibt erste Plätze für Einzelzeitfahren

1076
Der ADAC Nordrhein hat die ersten Plätze für die Qualifikation der besten Dreißig vergeben | © Ralf Kieven

Der ADAC Nordrhein hat die ersten drei Plätze für das Einzelzeitfahren beim 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring vergeben. Wegen ihrer Ergebnisse im VLN-Training bei der Westfalenfahrt sind Land Motorsport, C. Abt Racing und Black Falcon bereits qualifiziert.

Nach dem VLN-Auftakt hat der ADAC Nordrhein die ersten Plätze für die Teilnahme an der Qualifikation der besten Dreißig für das 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring vergeben. Aufgrund ihrer Ergebnisse im Training zur Westfalenfahrt am vergangenen Wochenende sind Land Motorsport, C. Abt Racing und Black Falcon für das Einzeltzeitfahren auf dem Eifelaner Traditionskurs qualifiziert.

Eigentlich wäre auch Alzen Racing teilnahmeberechtigt, jedoch hat sich die Mannschaft mit dem Ford GT nicht für die Qualifikation der besten Dreißig angemeldet. Insgesamt existieren vier Möglichkeiten, um einen Platz für den Wettstreit um die beste Ausgangsposition beim 24-Stunden-Rennen in der Vulkaneifel zu ergattern – plus eine Restplatzvergabe, sofern nicht alle Plätze nach dem regulären Verfahren vergeben sind.

- Anzeige -

Zum einen bietet sich den Rennställen bei den ersten beiden Wertungsläufen zur VLN-Langstreckenmeisterschaft die Gelegnheit, sich für das Einzelzeitfahren zu qualifizieren, falls im Training ein Ergebnis unter den besten Vier gelingt. Zum anderen sichert man sich einen Platz, indem man beim Qualifikationsrennen am dritten Aprilwochenende, entweder beim Zeitfahren unter die schnellsten Zehen fährt oder im Rennen selbst ein Resultat unter den besten Fünf erzielt.

Sind sodann noch Startplätze vakant, vergibt der Organisator anhand der kombinierten Wertung der herkömmlichen Qualifikation zum 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring die restlichen Billets. Ferner besagt das Regelwerk: Ein einzelner Fahrer darf sich mit maximal zwei Fahrzeugen für das Einzeltzeitfahren qualifizieren. Bedingung: Der entsprechende Pilot muss auf beiden Fahrzeugen gemeldet sein.

Qualifizierte Teilnehmer für die Qualifikation der besten Dreißig

  • Land Motorsport | Marc Basseng | Audi R8 LMS | SP9
  • C. Abt Racing | Christer Jöns | Bentley Continental GT3 | SP9
  • Black Falcon | Nico Bastian | Mercedes-AMG GT3 | SP9