Mugello: V8 Racing führt nach erstem Renndrittel

422
V8 Racing konnte im ersten Rennabschnitt die Führung behaupten l © Manfred Muhr

Mit einem komfortablen Vorsprung von einer Runde führt V8 Racing das Zwölf-Stunden-Rennen von Mugello an. Die Renault-Mannschaft verwies die Scuderia Glickenhaus und Optimum Motorsport auf die Plätze. Start des zweiten Rennsegments ist am morgigen Samstag um 9.30 Uhr.

Luc Braams, Max Braams, Nicky Pastorelli und Miguel Ramos führen das Zwölf-Stunden-Rennen an. In der zweigeteilten Veranstaltung konnte die niederländische Mannschaft mit ihrem Renault R.S.01 in GT3-Konfiguration die Ziellinie als erstes überqueren und steht damit über Nacht auf Rang eins. Großes Plus der Renault-Truppe: Bisher musste V8 Racing die Box ein Mal weniger als die Konkurrenten aufsuchen.

Bei der Vergabe um den provisorischen Spitzenplatz spielte auch die Scuderia Glickenhaus eine Rolle. Thomas Mutsch, Andreas Simonsen und Jeff Westphal konnten über einige Runden die Führung in der Toskana behaupten, mussten diese aber im weiteren Rennverlauf wieder abgeben.

- Anzeige -

Doch auch die Audi-Abordnung von Optimum Motorsport kämpfte bis dato um die Führung mit, mussten diese aber aufgrund eines weiteren Boxenstopps wieder abgeben. Dadurch stellte Ryan Ratcliffe den Audi R8 LMS auf dem Bronzerang ab. Kenneth Heyer und Hofor-Racing liegen mit dem Mercedes-Benz-Jahreswagen auf Podiumskurs und übernachten auf dem fünften Rang. Kristian Poulsen und Massive Motorsport komplettierten die besten Fünf.

Herberth Motorsport hingegen musste die Titelverteidigung aufgrund eines Antriebs-Schadens begraben und musste den neuen Porsche-Neunelfer in der Garage abstellen. Grasser Racing konnte von der Poleposition keinen Profit schlagen und fand sich letzten Endes auf Rang neun wieder. Der Start des zweiten Rennabschnittes erfolgt am morgigen Samstag um 9.30 Uhr und erstreckt sich über eine Distanz von