VLN: Black Falcon startet von der Poleposition

14

Für das VLN-Halbfinale hat sich Black Falcon die Poleposition gesichert. Dabei kratzte Hubert Haupt an der Sieben-Minuten-Marke. Rowe Racing komplettierte die erste Startreihe für die Flügeltürer-Fraktion. Der Start des neunten Umlaufs in der Eifel erfolgt aufgrund von Nebel erst um 12.30 Uhr.

Hubert Haupt, Manuel Metzger und Yelmer Buurman starten beim neunten Saisonlauf der VLN-Langstreckenmeisterschaft von der Poleposition. Mercedes-Benz-Pilot Haupt kratzte bei widrigen Witterungsbedingungen an der Acht-Minuten-Marke und umrundete das Asphaltband in der Eifel binnen 8:01,443 Minuten.

Die Equipe von Rowe Racing stellte ihren Mercedes-Benz auf der zweiten Position ab und komplettierte somit die erste Startreihe für die Flügeltürer-Abordnung. Letztendlich trennte Klaus Graf 1,3 Sekunden vom Sitzungsschnellsten. Christian Mamerow, Frank Stippler und Anders Fjordbach verbuchten rund anderthalb Sekunden Rückstand auf den Black-Falcon-Besatzung.

Die Gebrüder Busch beginnen den vorletzten Saisonlauf mit ihrem neuen Audi R8 LMS auf Startplatz vier. Dennis und Marc Busch, sowie Marc Basseng umrundeten die Nürburgring-Nordschleife binnen 8:05,526 Sekunden. Die zweite Garde von Black Falcon komplettierte derweil die besten Fünf (+5,912 Sekunden). Porsche und Manthey Racing starten bei ihrer Premiere des neuen 911 GT3 R von Platz zehn.

Indes musste das Zeittraining aufgrund von dichtem Nebel verschoben werden. Darum konnten die Akteure die Qualifikation erst gegen 9.20 Uhr beginnen. Folglich startet auch das Rennen mit einer halben Stunde Verspätung um 12.30 Uhr.