GT3-Sport: Optimum Motorsport erwirbt neuen Audi R8 LMS

416

Die britische Mannschaft von Optimum Motorsport wagt den Aufstieg von der GT4- in die GT3-Klasse. Als Gefährt dient der nagelneue Audi R8 LMS. Der Ingolstädter Sportwagen soll in der 24-Stunden-Serie und der Britischen GT-Serie auf Punktejagd gehen.

Nach einer erfolgreichen Saison, die mit der Vizemeisterschaft der GT4-Wertung der Britischen GT-Serie endete, wagt Shaun Goff und seine Mannen von Optimum Motorsport den nächsten Schritt. Deshalb steht die Mannschaft aus Wakefield als erstes Kundenteam für den neuen Audi R8 LMS fest.

Das erste Kräftemessen mit dem R8 findet im Dubai Autodrome im Rahmen des Auftaktes der 24-Stunden-Serie stattfinden. Neben den Einsätzen in der britischen GT-Serie nimmt das Gespann die restlichen Läufe der Creventic-Meisterschaft unter die Räder nehmen.

Optimum Motorsport schielt gar auf den Titelgewinn. „Der neue R8 LMS hat schon sein Potential gezeigt mit dem Sieg bei den 24 Stunden vom Nürburgring. Der Wagen sollte sehr gut auf den europäischen Strecken laufen“, stimmt sich Goff sehr zuversichtlich. „Wir wollen eine starke Fahrerpaarung finden und den Titel in der Britischen GT gewinnen. Auch in der 24-Stunden-Serie wollen wir ein Wort mitreden.“

Darüber hinaus gab das Team bekannt, weiterhin die Ginetta G55 GT4 in der Britischen GT-Serie einzusetzen.