VLN: Nick Catsburg tritt für Dörr Motorsport an

20

Beim sechsten VLN-Saisonrennen tritt Nick Castsburg für Dörr Motorsport an. Der Niederländer startet beim 37. RCM-DMV-Grenzlandrennen an der Seite von McLaren-Werksfahrer Kévin Estre – mit dem Ziel auf der Nürburgring-Nordschleife um den Tagessieg zu fahren.

Dörr Motorsport hat Nick Catsburg für den sechsten Wertungslauf der VLN-Langstreckenmeisterschaft engagiert. Der Niederländer bestreitet den Einsatz auf der Nürburgring-Nordschleife mit McLaren-Werksfahrer Kévin Estre, der dem Rennstall aus Frankfurt am Main bereits im bisherigen Saisonverlauf wiederholt Unterstützung gewährte. Das Ziel sei, beim 37. RCM-DMV-Grenzlandrennen um den Tagessieg zu fahren.

Nachdem Catsburg bislang für Marc VDS Racing auf dem Traditionskurs in der Eifel antrat, eröffnete er gegenüber den Kollegen von „Autosport.nl“, sich auf die Teilnahme mit Dörr Motorsport zu freuen. „Es ist natürlich großartig gemeinsam mit Kévin Estre fahren zu können, der den McLaren bei den 24 Stunden auf dem Nürburgring auf die Poleposition gestellt hat“, fügte Catsburg hinzu. „Ich denke, wir sind sicherlich in der Lage, um den Sieg zu kämpfen.“

Infolge eines schwierigen Saisonbeginns ohne Zielankunft steigerte sich Dörr Motorsport bislang sukessive. Bei der zweiten VLN-Begegnung des Jahres beendete die McLaren-Truppe das Gefecht an zwölfter Stelle, ehe Estre mit Rudi Adams und Arno Klasen beim ADAC-ACAS-Cup die Silbermedaille errangen. Beim 24-Stunden-Rennen trumpfte Dörr Motorsport schließlich auf. Nach der Trainingsbestzeit desavouierte Estre die Konkurrenz in der Qualifikation. Letztlich fielen jedoch beide McLaren-Sportwagen aus.