GT Masters: Rowe Racing bestätigt Seyffarth und Engel

30

Jan Seyffarth und Maro Engel starten für Rowe Racing im ADAC GT Masters. Der Rennstall aus Worms hat das Fahrerduo für seine Premieresaison im Bereich Sprintrennen bestätigt. Erste Probefahrten unternahm die Mannschaft in Barcelona. Weitere Tests zur Vorbereitung sind bereits geplant.

Rowe Racing hat seine Fahrerpaarung für den Einstand in der deutschen GT-Meisterschaft aufgestellt. Jan Seyffarth und Maro Engel treten für den Mercedes-Benz-Rennstall aus Rheinland-Pfalz an. „Beide bringen die notwendigen Fähigkeiten und Erfahrungen mit, um in der stärksten GT3-Serie Europas bestehen zu können“, bescheinigt Teamchef Hans-Peter Naundorf seinen Schützlingen.

In Vorbereitung auf das Engagement im ADAC GT Masters unternahm Rowe Racing dieser Tage Probefahrten auf dem Circuit de Catalunya nördlich von Barcelona. „Die ersten Testläufe sind bereits absolviert und die ersten Ergebnisse ausgewertet“, konstatiert Naundorf. „Wir werden noch weitere Tests absolvieren und uns so gut wie möglich auf den Saisonstart in Oschersleben vorbereiten.“ 

Seyffarth bestreitet somit die dritte Saison en suite für die Mannschaft des Bubenheimer Mineralölwerks. In der Vergangenheit startete der Querfurter für Rowe Racing in der VLN-Langstreckenmeisterschaft. Weitere Sportwagen-Einsätze absolvierte Seyffarth in den Porsche-Wettbewerben Carrera-Cup und Supercup sowie der International GT Open. Seine Karriere begann pflichtgemäß im Monoposto. 

Engel: „Erhoffen uns, ganz vorne mitzufahren“

Daher freue sich Seyffarth, nun parallel zu seinem Programm auf der Nürburgring-Nordschleife auch an der GT-Masters-Serie teilzunehmen. „Einerseits ist mir ja das Team bestens vertraut, andererseits habe ich bei vielen Sprintrennen bereits wertvolle Erfahrung sammeln können, die ich nun gemeinsam mit Maro fürs Team einbringen kann“, erklärt Seyffarth. „Wir sind somit sehr gut aufgestellt, um gemeinsam in einer äußerst attraktiven, aber auch anspruchsvollen Serie eine gute Performance zu zeigen.“ 

Sein Stallgefährte Engel betätigte sich in den letzten zwei Jahren in der australischen V8-Supercars-Meisterschaft. Zuvor stand der Münchner bei Mercedes-Benz unter Vertrag und bestritt für Mücke Motorsport in vier aufeinanderfolgenden Jahren die DTM. „Ich freue mich sehr, dieses Jahr wieder in Deutschland an den Start zu gehen“, bekräftigt Engel. „Dass ich nun mit einem so professionellen Team wie Rowe Racing zusammenarbeiten kann, freut mich umso mehr.“

Rowe Racing habe bereits in der Eifel demonstriert, zu den „Allerbesten“ gehöre. „Ich bin sehr froh, nun das Projekt ADAC GT Masters mit Rowe Racing in Angriff zu nehmen“, ergänzt Engel. „Mit Jan zusammen bilden wir eine sehr starke Fahrerpaarung, daher erhoffen wir uns natürlich direkt im ersten Jahr ganz vorne mitzufahren. Wir werden uns nun weiter ausgiebig vorbereiten, um in der bestmöglichen Verfassung nach Oschersleben zum Saisonauftakt zu reisen.“

Weiteres zum Thema