24 Stunden von Spa: Marc VDS führt bei leichtem Regen

40

Mittlerweile hat der vorhergesagte Regen in den Ardennen eingesetzt. Alle Akteure der Spitzengruppe haben bereits auf Regenreifen gewechselt. Zurzeit führt Nicky Catsburg (Marc VDS) das Feld an.Verfolgen Sie das Geschehen im Ticker.

01.00 Uhr: Nicky Catsburg (Marc VDS) führt weiterhin das Feld an. Auf Rang zwei und drei folgen ihm Richard Lietz (Manthey) und Maxime Martin (Marc VDS). Wir verabschieden uns an dieser Stelle und beginnen um 10.30 Uhr wieder mit dem Stenogramm.

00.52 Uhr: Das Klassement hat sich mitterweile wieder zurecht gerückt. Auf Rang eins liegt derweil Catsburg (Marc VDS) vor Lietz (Manthey) auf Rang zwei. Maxime Martin (Marc VDS) folgt dem Duo auf Rang drei.

00.40 Uhr: Nach einem Boxenstopp bei Marc VDS sitzt nun Nicky Catsburg am Volant des BMW. Auch hier wurde nun die Regenreifen aufgezogen. Catsburg (Marc VDS) führt jetzt vor Richard Lietz (Manthey) und Maxime Martin (Marc VDS).

00.31 Uhr: Maximilian Buhk steuert seinen Flügeltürer zurück in die Box. Das Team montiert derweil Regenreifen, während jetzt Maximilian Götz am Steuer des HTP-Mercedes sitzt. Auch Richard Lietz (Manthey) wechselt auf Regenreifen.

00.28 Uhr: Mittlerweile hat leichter Regen in Spa eingesetzt. Maxime Martin (Marc VDS) ist der erste aus der Spitzengruppe der sich einen Satz Regenreifen abholt.

00.24 Uhr: Maximilian Buhk (HTP-Mercedes) absolviert den nächsten Boxenstopp. Allerdings wird Buhk noch einen Stint fahren müssen, da der Bolide lediglich betankt wurde und frische Reifen bekommen hat. Dadurch übernimmt Moser (Marc VDS) wieder die Spitzenposition.

00.20 Uhr: Hexis Racing hat seinen McLaren in der Box abgestellt und somit offiziell aus dem Rennen genommen.

00.12 Uhr: Durch die vielen Boxenstopps wurde das Klassement ordendtlich durcheinander gewürfelt. Maximilian Buhk (HTP) liegt aktuell an der Spitze des Feldes. Gefolgt wird er von Moser (Marc VDS) auf Rang zwei und Richard Lietz (Manthey). HTP fährt von Beginn des Rennens eine völlig andere Strategie als die Konkurrenz.

00.07 Uhr: Es herrscht ein hektisches Treiben in der Box. Yelmer Buurman (Marc VDS) legt einen planmäßigen Boxenstopp ein. Wenig später kommt auch Mark Lieb (Manthey-Porsche) in die Box und übergibt den Boliden an Richard Lietz. Eine Runde später absolviert auch Henri Moser (Marc VDS) einen Stopp.

23.42 Uhr: Erneuter Führungswechsel. Marc Lieb (Manthey) erobert sich auf der Strecke die Führung von Henri Moser (Marc VDS) zurück. Damit führt die Porsche-Truppe wieder das Rennen an. Auf Rang drei liegt weiterhin Yelmer Burrman (Marc VDS) vor Maximilian Buhk (HTP-Mercedes) auf Rang vier.

23.38 Uhr: er Führende der Pro-Am-Klasse, Andrea Bertolini (AF Corse), rollt mit einem Schaden an der Aufhängung zurück in die Box. Derweil hat es in der Boxengasse angefangen zu regnen.

23.32 Uhr: Welch ein Kampf an der Spitze. Moser (Marc VDS) schnappt sich die Führung nach einem kleinen Fehler von Lieb (Manthey) zurück. Jetzt geht es Schlag auf Schlag zwischen den beiden.

23.31 Uhr: Durch ein Überholmanöver zieht Lieb (Manthey) an Moser (Marc VDS) vorbei und bugsiert sich somit an die Spitze des Feldes. Zurzeit wird heftiger Regen in den Ardennen vorhergesagt.

23.22 Uhr: Durch den Boxenstopp bei Marc VDS hat man auf den Zweitplatzierten Marc Lieb Zeit verloren. Lieb (Manthey) macht jetzt richtig Druck und ist nur noch rund eine halbe Sekunde hinter Moser (Marc VDS).

23.16 Uhr: bei Marc VDS. Markus Palttala übergibt den BMW an Henri Moser. Wenig später kommt auch Bernd Schneider (HTP) in die Box. Schneider übergibt das Volant an Maximilian Buhk.

23.09 Uhr: Resultierend aus der Kollision mit dem AF Corse-Ferrari, stellt WRT seinen Boliden um das Trio Sandström, Ekström und Fässler in der Box ab. Zwar konnte Fässler das Auto noch zurück in die Box bewegen, jedoch ist der Schaden zu groß, um das Rennen fortzusetzen.

23.00 Uhr: Nach einem Kontakt zwischen Marcel Fässler (WRT-Audi) und Jean-Marc Bachelier (AF Corse) hat der Audi-Pilot das Nachsehen und muss mit einem Schaden zurück an die Box. Derweil absolviert auch Patrick Pilet seinen nächsten Stopp.

22.50 Uhr: An der Spitze ist das Bild noch unverändert. Palttala (Marc VDS) führt 16 Sekunden vor Pilet (Manthey). In der Pro-Am-Klasse liegt weiterhin Andrea Bertolini (AF Corse) in Front.

22.28 Uhr: Pilet (Manthey) kommt nicht wirklich an den Führenden Palttala (Marc VDS) heran. Der Abstand pendelt sich derzeit bei rund 15 Sekunden ein.

22.16 Uhr: Marco Holzer liegt mit den ProSpeed-Porsche im Bereich Fagnes abseits der Strecke. Nach einer kurzen Standzeit geht das Rennen für den Boliden weiter.

22.11 Uhr: Boxenstopp bei HTP. Der Flügeltürer wird betankt und bekommt einen frischen Satz Reifen. Zudem hantiert nun Bernd Schneider am Volant von HTP. Damit rückt Pillet (Manthey) wieder auf die zweite Position vor. Der Abstand zur Spitze beläuft sich derzeit auf 15 Sekunden.

22.06 Uhr: Palttala (Marc VDS) liegt aktuell drei Sekunden vor Buhk (HTP). Durch den Stopp musste Manthey einiges an Zeit einbüßen. Pilet (Manthey) liegt ganze 18 Sekunden hinter dem Führenden.

21.58 Uhr: Richard Lietz ist in der Box und überreicht das Steuer an Patrick Pilet (Manthey). Eine runde später kommt auch Palttala (Marc VDS) zum Boxenstopp. Damit liegt Palttala nun in Front, gefolt von Maximilian Buhk (HTP-Mercedes). Durch den Stopp liegt Pillet (Manthey) nun auf dem dritten Rang.

21.52 Uhr: Reidenschaden bei Mattias Ekström (WRT-Audi). Der Schwede schleicht zurzeit zurück zur Box. Richard Lietz (Manthey) behauptet seine Führung aktuell rund drei Sekunden vor Markus Palttala (Marc VDS).

21.42 Uhr: Langsam wird es dunkel in Spa. Die Teams sind nun angewiesen, spätestens jetzt die Lichter einzuschalten. Es bleibt abzuwarten, mit welcher Strategie die Teams durch die Nacht fahren.

21.34 Uhr: Aktuell sind bereits fünf Stunden des Rennens absolviert. Richard Lietz (Manthey-Porsche) liegt weiterhin vor Markus Palttala (Marc VDS) in Front. Auf Rang drei folgt Bas Leinders (Marc VDS) vor Maximilian Buhk (HTP-Mercedes). Rang fünf übernimmt derzeit Stefano Colombo (Vita4One).

21.31 Uhr: Nun ist es offiziell: WRT hat seinen Audi mit der Startnummer eins aus dem Rennen genommen. Zudem zog auch Fortec seinen Mercedes aus dem Verkehr.

21.18 Uhr: Nachdem Christophe de Fierlant (Boutsen-McLaren) das Auto in die Leitplanke bugsiert hat, muss dieser den McLaren abstellen. Somit geht das Rennen ohne de Fierlant weiter. Derweil konnte Palttala (Marc VDS) den Vorsprung von Lietz (Manthey) nahezu egalisieren und klebt nun am Heck des Porsche. Bas Leinders (Marc VDS) rangiert weiterhin auf dem dritten Platz.

21.09 Uhr: An der Spitze konnte sich Lietz (Manthey) wieder einen Vorsprung von runf fünf Sekunden vor Palttala (Marc VDS) erarbeiten. Maximilian Buhk (HTP Motorsport) absolvierte in der Zwischenzeit einen Boxenstopp, damit rückt Bas Leinders (Marc VDS) auf die dritte Position.

21.04 Uhr: Blick in die einzelnen Klassen: In der Pro-Am-Klasse führt derzeit Louis Machiels (AF Corse) vor Pierre Thiriet. In der Gentlemen-Trophy ist derzeit Stefan Lemmeret (Sport-Garage) in Front.

20.57 Uhr: Jetzt kommt auch Catsburg (Marc VDS) zum Service. Zugleich wechselt man bei Marc VDS die Fahrer. Damit greift nun Markus Palttala hinter das Steuer des BMW. Ergo führt Marc Lieb (Manthey) das Feld wieder an.

20.54 Uhr: Die Manthey-Truppe bittet Lieb zum Stopp in die Box. Damit übernimmt Catsburg (Marc VDS) temporär die Führung.

20.49 Uhr: Marc Lieb (Manthey-Porsche) konnte sich wieder etwas Luft verschaffen. Jedoch bleibt keine Zeit für eine Pause, Nicky Catsburg (Marc VDS-BMW) drängt weiterhin.

20.43 Uhr: Lieb liegt nur noch hauchdünn vor Catsburg. Die beiden trennt lediglich eine halbe Sekunde. Es scheint, als könne Catsburg jeden Moment die Führung übernehmen.

20.30 Uhr: Catsburg gibt jetzt richtig Gas. Aktuell liegt er nur noch rund zwei Sekunden hinter dem Führenden Marc Lieb.

20.17 Uhr: Willkommen zum zweiten Teil unseres Stenogramms beim 24-Stunden-Rennen von Spa.