Nürburgring: Tödlicher Unfall überschattet dritten VLN-Lauf

198

Wolf Silvester ist beim dritten VLN-Lauf tödlich verunglückt. Silvester war seit 2005 in der Langstreckemeisterschaft aktiv und wurde seitdem zweimal Meister der Breitensportserie. Als mögliche Ursache wurden gesundheitliche Probleme genannt.

Der tödliche Unfall von Wolf Silvester überschattet den dritten Lauf der VLN. Der 55-Jährige verstarb während des heutigen VLN-Rennens – womöglich als Folge gesundheitlicher Probleme. Der dritte VLN-Lauf wurde sofort abgebrochen und nicht mehr neu gestartet. Das Sportliche gerät bei diesem Lauf in den Hintergrund.

Silvester war seit 2005 in der VLN-Langstreckenmeisterschaft aktiv und wurde seitdem zweimal Meister der Nordschleifen.Breitensportserie – 2006 und 2010. Dazu konnte Silvester zahlreiche Klassensiege einfahren.

Unser tiefstes Mitgefühl gilt nun allen Angehörigen. Wolf Silvester wird für immer ein Teil der VLN bleiben.