GT-WM: Saisonfinale in Indien wurde abgesagt

35

Das für Anfang Dezember geplante Finale der GT-Weltmeisterschaft auf dem Buddh International Circuit in der Nähe der indischen Hauptstadt Neu-Delhi ist aus dem Kalender gestrichen worden. Ein Ersatz ist offiziell noch nicht bekannt gegeben worden.

Das Saisonfinale der GT-Weltmeisterschaft wird nicht in Indien stattfinden: Das Rennen ist aus dem Kalender der GT-WM entfernt worden. Dies ist nicht die erste Veränderung in diesem Jahr, da nicht nur die Rennen in Südkorea oder Argentinien, sondern sogar während der Saison die beiden Läufe in China abgesagt wurden.

Die Auflage der Motorsportweltbehörde, dass eine Weltmeisterschaft auf mindestens drei Kontinenten ausgetragen werden muss, wurde schon Anfang des Jahres mit dem Entfallen des südamerikanischen Laufes nicht mehr erfüllt. Allerdings kann die FIA den Status einer Weltmeisterschaft auch, wie im Falle der GT-WM, durch die Historie einer Serie begründen … Für 2013 hat es ohnehin keine Konsequenzen, da die GT-WM nicht mehr von der Stéphane Ratel Organisaion durchgeführt wird.  

Mögliche Ersatzrennen in Navarra oder Donington Park

Offiziell gibt es noch keinen Ersatz für das entfallende Rennwochenende, aber zwei Optionen werden als möglich gehandelt:

  1. Integration der GT-WM in das Rennwochenende der Blancpain Endurance Series auf dem Circuito do Navarra Mitte Oktober. Eine solche Teilung findet bereits Ende September auf dem Nürburgring statt. Es wäre der zweite Lauf in diesem Jahr auf der nordspanischen Strecke.
  2. Integration der GT-WM in das Rennwochenende der britische GT-Meisterschaft in Donington Park Ende September. Dies wäre dann doch noch das dritte Rennen der GT-WM in Großbritannien in der Spanne von drei Jahren.

Sollte kein Ersatztermin gefunden werden, dann würde sich die GT-WM-Saison auf acht Rennen verkürzen. Das nächste – und vielleicht letzte – Rennwochenende der GT-WM findet vom 22. bis 23. September in Verbindung mit der Blancpain Endurance Series auf dem Nürburgring statt.

«