Britische GT: Ex-„Stig“ Phil Keen springt für Westbrook ein

580

Bekannter Unbekannter: Der schnelle Sportwagenpilot Phil Keen wird an diesem Wochenende Richard Westbrook in der British GT Championship ersetzen. Keen, mitunter undercover als „The Stig“ in der englischen Erfolgs-Autoshow „Top Gear“ unterwegs, dockt damit bei Trackspeed-Porsche an.

Phil Keen steht kurz vor einem neuerlichen Einsatz in der britischen GT-Meisterschaft. Der junge Engländer wird in den kommenden beiden Tagen als Ersatzmann für Richard Westbrook bei der dritten Saisonrunde der Serie auf dem Rockingham Motor Speedway in Northamptonshire an den Start gehen. Westbrook steckt aktuell Mitten in den Vorbereitung auf seine Teilnahme an den diesjährigen 24 Stunden von Le Mans, weshalb der Routinier an diesem Wochenende nicht ins Lenkrad greifen wird.

Keen ist auf der Insel bei Weitem kein Namenloser: Der 26-Jährige steckte bereits mehrfach unter dem famosen weißen Rennoutfit von „The Stig“, dem sagenumwobenen Topsecret-Testfahrer der preisgekrönten Auto-TV-Show „Top Gear“. Auch in der British GT war er seit seinem Debüt im Jahre 2003 bereits einige Male vertreten und fuhr dort unter anderem exotische Boliden vom Schlage Mosler MT900R, Jaguar XKR oder KTM X-Bow. Morgen sowie übermorgen wird Keen in einem Porsche 911 GT3 R Platz nehmen, und zwar in jenem des Teams Trackspeed Racing.

Zusammen mit David Ashburn, dem Chef-Fahrer und Besitzer der knallgrünen Elfer-Equipe, geht’s für Keen „The Stig“ dann um den zweiten Trackspeed-Sieg in der aktuellen Meisterschaftssaison. Mit der Kombination Ashburn/Westbrook gewann man bereits das zweite Rennen beim Auftakt im Oulton Park. Der Start des fünften Laufs der British GT Championship 2012 ist auf Sonntagnachmittag, 15:25 Uhr, angesetzt.