Freitag in der Lausitz: Tomczyk und Hand legen vor

27

Aufgalopp nach Maß für BMW: Martin Tomczyk und Joey Hand markierten im ersten Freien Training der DTM 2012 auf dem Lausitzring die beiden besten Rundenzeiten. Das Duo in Diensten von BMW Team RMG setzte sich allerdings nur denkbar knapp gegen die Konkurrenz durch.

BMW ist positiv in das zweite DTM-Wochenende des Jahres gestartet. Im heutigen Freitagstraining auf dem Lausitzring über zweimal 45 Minuten setzten sich die Blauweißen in persona Martin Tomczyk (BMW Team RMG) an die absolute Spitze der Zeitenmonitore. Unmittelbar hinter dem amtierenden Champion der Serie wurde sein kalifornischer Stallgefährte Joey Hand abgewinkt. Die beiden Frontmannen der Dreier-Delegation trennten unter dem Strich nur 17 Tausendstelsekunden.

Tomczyk verdrängte rund 22 Minuten vor dem Ende des ersten Freien Trainings in Klettwitz Audi-Speerspitze Mattias Ekström von der vordersten Position. Der Schwede von Audi Sport Team Abt Sportsline beendete den Tag schlussendlich als Dritter und wurde somit erster Verfolger von BMW. Sein Rückstand auf die Toprundenzeit des Bestplatzierten – 1:20,118 Minuten – war ebenfalls nur ein kleiner: 0,024 Sekunden.

Rang vier lies sich Mercedes-Benz-Juniorteam-Pilot Christian Vietoris (HWA) aufschreiben. Selbst er war nach seinem schnellsten Umlauf des 3,478 Kilometer kurzen Lausitzrings nicht einmal eine komplette Zehntelsekunde langsamer als der Rosenheimer Tomczyk – erst bei dem neuerlich gut aufgelegten PS-Altmeister David Coulthard, der Fünfter wurde, war dies der Fall (+ 0,135 Sekunden).

Alles auf Augenhöhe

Insgesamt wies das erste Training ein sehr ausgeglichenes Verhältnis der Rundenzeiten auf. Jeder der drei Hersteller war mit mindestens einem seiner Renner an der Spitze, in der Mitte sowie auch am Ende des Klassements wiederzufinden. Dabei präsentierten sich Gary Paffett (HWA) und Jamie Green (ebenfalls HWA), die beiden Dominatoren des Auftaktrennens der heurigen DTM-Spielzeit, auf den Rängen 13 und 14.

Bis dato bekamen die Gummis des neuen Reifenausstatters der DTM, Hankook, ähnliche Bedingungen wie zuletzt in Hockenheim zu spüren. Heute noch schien bei gut 22 Grad zumeist die Sonne im Oberspreewald, doch schon morgen könnten erstmals Regenpneus vonnöten sein. Das zweite Freie Training wird um 09:15 Uhr starten; die Qualifikation ist auf 13:40 Uhr angesetzt.