Youngster-Power: Mercedes-Benz stellt neues Juniorteam

88

Die bunten Neunziger als Vorbild: Auch Michael Schumacher, Heinz-Harald Frentzen und Karl Wendlinger fingen einmal klein an – und zwar im Juniorteam von Mercedes-Benz. Nun wird selbiges in der DTM neu aufgelegt. Die Piloten: Roberto Merhi, Robert Wickens und Christian Vietoris.

Der schwäbische Automobilbauer Mercedes-Benz wird sich in der Rennsaison 2012 erstmalig seit 17 Jahren wieder mit einem offiziellen DTM-Juniorteam präsentieren. Zeitgleich mit dem Auftakt der heuer letzten Vor-Saison-Testfahrten der DTM in Hockenheim vermeldete die Marke mit dem Stern am heutigen Montag den Spanier Robert Merhi Muntan, Beinahe-Namensvetter Robert Tyler Wickens aus Kanada sowie den bereits bekannten Deutschen Christian Vietoris als die Mitglieder dieses wiedereingeführten Nachwuchsfahrer-Projekts.

Letztgenannter geht demnächst bereits in seine zweite DTM-Spielzeit. 2011 holte er als einer der Serien-Rookies insgesamt vier Meisterschaftspunkte; sein bestes Rennergebnis machte der 23-jährige Ex-GP2-Mann in Oschersleben klar. Demhingegen werden Formel-3-Euro-Champ Merhi und der ehemalige Virgin-F1-Tester Wickens, 20 und 22 Jahre jung, beim diesjährigen Saisonaufschlag des Championats am 29. des aktuellen Monats – ebenfalls in Hockenheim – ihr DTM-Debüt geben.

Erringungen an alte Tage

Als Vorbild diene den drei PS-Youngstern Formel-1-Rekordweltmeister Michael Schumacher, heißt es in einer Pressemitteilung der Süddeutschen. Schumacher war in den Jahren 1990 und 1991 höchstselbst ein Teil der Mercedes-Benz-Nachwuchsförderung. Im Zusammenspann mit Heinz-Harald Frentzen und Karl Wendlinger, die mitunter ebenso in der Königsklasse der Motorsports antraten, fuhr er für den Benz-unterstützten Schweizer Rennstall Sauber erfolgreich in der Sportprototypen-Weltmeisterschaft.

Auch in der Deutschen Tourenwagen-Meisterschaft, dem Vorgänger der heutigen DTM, war Mercedes-Benz bereits mit einem Juniorteam aktiv – genauer: von 1993 bis 1994. Alexander „Sandy“ Grau und Stig Amthor stellten dazumal die Piloten dar; mit Fahrzeugen vom Typ Mercedes-Benz 190E holten sie 93 auf der famosen Berliner AVUS in Form von Gesamtplatz sechs ihr bestes Ergebnis.

» Teams und Fahrzeuge der drei Mercedes-Benz-Juniorpiloten:

Roberto Merhi:
Persson Motorsport (Junge Sterne Mercedes AMG C-Coupé)

Christian Vietoris:
HWA (Mercedes-Benz Bank AMG C-Coupé)

Robert Wickens:
Mücke Motorsport (stern Mercedes AMG C-Coupé)