Offiziell: Münnich Motorsport mit Mercedes in der WM

71

Bereits seit einiger Zeit wurde spekuliert, nun ist’s bestätigt: All-inkl.com Münnich Motorsport wird auch in der neuen FIA GT World Championship an den Start rollen; doch nicht mit Lamborghini, sondern mit Mercedes-Benz – Teilnahmen an verschiedenen GT3-Großevents möglich.

All-inkl.com Münnich Motorsport bleibt der FIA-GT-WM treu: Am gestrigen Donnerstag deklarierte das deutsche GT-Sport-Topteam aus Friedersdorf in einer offiziellen Pressemeldung seinen Verbleib in dem seit 2010 bestehenden, globalen Championat für Gran-Turismo-Boliden. Jedoch setzt die Mannschaft fortan nicht mehr auf Lamborghini; die Sachsen werden im Jahre 2012 zwei brandneue Mercedes-Benz SLS AMG GT3 einsetzen.

Damit wechselt Teamchef René Münnich von Sant’Agata Bolognese ins Schwabenland: Zwei Jahre GT-WM setzte er auf Lamborghini Murciélago – die Italo-Renner seien zwar spektakulär, aber zuweilen auch „etwas unberechenbar“ gewesen. Von seinen neuen Flügeltür-Flitzern erwartet Münnich einiges: „Wir versprechen uns […] weitere große Erfolge“, vor allem, da die nach FIA-GT3-Regularien aufgebauten Autos von Mercedes-Benz ein ausgereiftes Produkt darstellen.

Wer die beiden Wagen der Equipe beim Saisonauftakt der FIA-GT1-WM Anfang März im französischen Nogaro fahren wird, ist noch nicht geklärt. Als Pilot gesetzt ist bis dato nur Marc Basseng, der Teammanager von Münnich Motorsport. Dieser erklärt, dass man es sich überdies noch offen halte, auch an weiteren Veranstaltungen der GT-Szene – wie beispielsweise 24-Stunden-Rennen – teilzunehmen. Der Wechsel von GT1- auf GT3-Autos gebe dazu nämlich die hervorragende Möglichkeit.

«