GT1-WM: Hennerici dockt bei Marc VDS an

34

Marc Hennerici wird die kommende WM-Saison auf einem Ford GT bestreiten. Der Mayener wurde sich schnell mit dem belgischen Marc VDS-Teams einig. Für Teamchef Marc van der Straten gehörte der 29-Jährige Sportwagen-Routinier zu den Wunschkandidaten.

Marc Hennerici beendete die erste WM-Saison als Fünfter der Fahrerwertung. Für 2011 wechselt er nun von Corvette ins Ford-Lager. Er wird Teamkollege von Bas Leinders und Maxime Martin, die beide schon von Anfang an beim Ford-GT-Projekt der Belgier an Bord waren.

Die beiden GT1-Flundern verweilen zurzeit in England bei Windkanaltests. Nach Abschluss der Testreihen werden die Renner an die Algarve gebracht, wo in Portimao für den 14. und 15. Februar Tests auf dem Programm stehen. Hier soll auch ein erfahrener und schneller vierter Fahrer für das Team gefunden werden.

Bei Marc VDS setzt man sich hohe Ziele für die kommende Saison: „Ich freue mich, Marc in unserer Rennfamilie zu begrüßen“, sagt Marc van der Straten zur Verpflichtung. „In der zweiten Saison der GT1-Weltmeisterschaft wollen wir eins der Topteams der Meisterschaft sein. Das bedeutet, zwei konkurrenzfähige Fahrzeuge zu haben, die von vier bewährten Fahrern gesteuert werden. Mit Marc haben wir nun drei sehr erfahrene Fahrer an Bord und wir hoffen bald den vierten Fahrer vorstellen zu können, der uns weiter verstärkt.“