Rebellion Racing verkündet Planung für 2011

52

Das Rebellion Racing-Team mit Hauptsitz in der Schweiz benannte jüngst die Piloten für seine zwei Lola-Toyota Prototypen. Darüber hinaus verkündete die Truppe ihr Rennprogramm für die Saison 2011: LMS, ILMC und die 24 Stunden von Le Mans.

Die Chefetage vom Schweizer Team Rebellion Racing hat ihre Pläne für die immer näher kommende Motorsport-Saison 2011 bekanntgegeben. Dabei kann das Team auf die Piloten Neel Jani und Nicolas Prost zurückgreifen, die den Wagen mit der #12 über die Runden bringen werden, während sich in der #13 Andrea Belicchi und Jean-Christophe Boullion das Lenkrad teilen. In der LMS werden, wie gewohnt, beide Wagen eingesetzt im ILMC hingegen nur einer.

Das Rebellion Team wird mit den Toyota-Lola-LMP1-Boliden 2011, fokussiert auf die LMS, in die Saison starten. Das Team bestätigte die Teilnahme an insgesamt fünf LMS-Events. An beiden sollen sowohl das Auto mit der Nummer zwölf als auch die Startnummer 13 teilnehmen. In Sebring, beim Petit Le Mans in Road-Atlanta und beim ILMC-Finale in Zhuhai wird hingegen lediglich ein Auto eingesetzt. Man geht davon aus, dass an der Sarthe beide Wagen von der Partie sein werden. Für letzteres könne man das Fahreraufgebot noch nicht benennen, so heißt es.