- Anzeige -

Schlagwort: José María López

Anlässlich des WM-Auftaktes in Silverstone haben FIA und ACO ihre Zusammenarbeit bis zur Saison 2020 verlängert. Zudem erwägt das Veranstaltergespann die Einführung eines GTE-Qualifikationsrennens. Indes verließ José María López das Krankenhaus ohne Verletzungen. Ein Nachrichtenüberblick.

Toyota hat bestätigt, mit einem dritten Sportwagen bei den 24 Stunden von Le Mans anzutreten. Dies bedeutet auch den Einsatz eines Drei-Wagen-Gespanns bei der Generalprobe von Spa-Francorchamps. Zudem verstärkt José María López den TMG-Pilotenkader.

Offenbar hat Toyota im Hintergrund bereits die Personalentscheidungen für die nächstjährige Saison der Langstrecken-WM getroffen. Demzufolge startet José María López künftig für den japanischen Hersteller. Unbeantwortet bleibt die Frage: Wen ersetzt der dreifache Tourenwagen-Weltmeister.

Vollzieht das Toyota-Werksgespann während der Winterpause einen Personalwechsel in seinem Fahrerkader? Offenbar gilt José María López als Hauptanwärter auf einen Cockpitplatz der TMG-Mannschaft. Ebenfalls im Gespräch: Rebellion-Pilot Mathias Beche und Young Driver Ryo Hirakawa.

Social Media

615FollowerFolgen