- Anzeige -

Schlagwort: Haribo Racing

Mercedes-AMG hat seine fünf vierköpfigen Werksbesatzungen für das 24-Stunden-Rennen auf der Nürburgring-Nordschleife benannt. Den Einsatz koordinieren neuerlich Black Falcon, HTP Motorsport und Haribo Racing. Die Ambition der Marke mit dem Stern: Titelverteidigung in der Eifel.

Haribo Racing hat sein Programm für die diesjährige Saison auf der Nürburgring-Nordschleife vorgestellt. Der Pflichtenkreis umfasst das 24-Stunden-Rennen, die Qualifikationsveranstaltung sowie fünf VLN-Läufe. Die Stammbesatzung rekrutiert sich aus Uwe Alzen und Lance David Arnold.

Die diesjährige VLN-Saison in der Rückschau: Bei den zehn Langstreckenläufen schnitt die Marke Audi am besten ab. Fünfmal streckten die Ringträger die Trophäe empor – dreimal Land Motorsport, zweimal Phoenix Racing. Mercedes-AMG holte zwei Siege; BMW, Porsche und Lexus jeweils einen.

Uwe Alzen hat sich über das Miteinander auf der Nordschleife geäußert. Im Gespräch mit Dirk Adorf schilderte er im Ringradio seine Sicht der Dinge über die Zustände. Sein Fazit: Einigen Fahrern sollte die Lizenz entzogen werden und die VLN-Läufe sollte auf zwei Rennen für große und kleine Wagen aufgeteilt werden.
video

Begonnen von der Poleposition, musste sich Walkenhorst Motorsport letzten Endes den Kontrahenten von Haribo Racing geschlagen geben. Der Goldbär triumphierte beim sechsten Lauf zur VLN-Langstreckenmeisterschaft einigermaßen souverän. Das RCM-DMV-Grenzlandrennen im Videorückblick.

Haribo Racing hat einen souveränen Tagessieg beim RCM-DMV-Grenzlandrennen errungen. Uwe Alzen, Lance David Arnold und Jan Seyffarth glückte ein ungefährdeter Erfolg auf der Nordschleife. Das Podium komplettierte Walkenhorst Motorsport zum Auftakt der zweiten VLN-Saisonhälfte.

Social Media

596FollowerFolgen