- Anzeige -

Schlagwort: Corvette

In diesem Jahr reduziert Callaway Competition sein Corvette-Aufgebot im ADAC GT Masters. Das Leingartener Corvette-Team tritt mit nur einer Besatzung an: Daniel Keilwitz und Jules Gounon. Allerdings wird RWT Racing in Zukunft zusätzliche Unterstützung bei den Einsätzen zuteil.

Bei den zwölf Stunden von Sebring hat sich die Cadillac-Mannschaft von Wayne Taylor Racing den zweiten Sieg in Folge gesichert. Silber und Bronze gingen ebenfalls an den US-Hersteller. In der GTLM-Klasse siegte Corvette vor Ford.

Das Bild der 24 Stunden von Daytona hat sich auch bei den zweitägigen Testfahrten zu den Zwölf Stunden von Sebring weiter verfestigt: Cadillac ist der Konkurrenz überlegen. Die kombinierte Bestzeit erzielte Wayne Taylor Racing erzielt. Corvette gelang der Bestwert in der GTLM-Division.

Cadillac hat seinen starken Auftritt in der Qualifikation bestätigt. Die US-Boliden belegen die ersten drei Plätze in der Startphase der 24 Stunden von Daytona. In der GTLM-Klasse hat Ford bislang die Nase vorne. Ferrari, Corvette und Porsche halten aber den Druck hoch. Die Chronologie der ersten viereinhalb Stunden.

Gelingt Corvette das Triple bei den 24 Stunden von Daytona? Rehabilitiert Ford seine Niederlage aus dem Vorjahr? Wie schneidet Porsche mit seinem Neuen ab? Wo ordnet sich BMW ein? Und Ferrari? Die GTLM-Nebenbühne gerät zum Kampfplatz der Konstrukteure. SportsCar-Info wagt sich an eine Favoritenanalyse heran.

Alessandro Zanardi feierte eine triumphale Rückkehr, Frédéric Sausset bestritt die 24 Stunden von Le Mans. René Rast überragte wiederum im LMP2-Cockpit, Lexus erfocht den ersten VLN-Sieg eines asiatischen Herstellers. SportsCar-Info blickt zurück auf die Höhepunkte der Saison 2016.
video

Im ADAC-GT-Masters-Sonntagsrennen auf dem Hockenheimring sorgte Jules Gounon für einen Moment des Schreckens. Bei einem Überholversuch verlor der Corvette-Pilot die Kontrolle und schlug vehement in die Reifenbarriere ein. Die Ärzte haben aber Entwarnung gegeben: keinerlei Blessuren. Dennoch bleibt Gounon eine Nacht zur Beobachtung.

Denkwürdiges ADAC-GT-Masters-Finale in Hockenheim: Ein schwerer Unfall überschattete die Endrunde, wobei Titelanwärter Jules Gounon eine Beinfraktur erlitt. Die Meistertrophäe erstritt wiederum Land Motorsport mit Connor De Phillippi und Christopher Mies – trotz eines Fauxpas. Herberth Motorsport feierte den Tagessieg.

Die Meisterschaft in der IMSA-Serie bleibt spannend. Ricky und Jordan Taylor unterstreichen ihre Ambitionen mit dem dritten Saisonsieg in Austin. Mit noch einem verbleibenden Rennen haben die Tabellenführer Dane Cameron und Eric Curran lediglich einen Zähler Vorsprung auf ihre Teamkollegen und sieben auf die Taylor-Brüder.

Audi hat im Eröffnungstraining auf dem Circuit of The Americas den ersten Referenzwert markiert. Dennoch war Porsche gleichauf, Toyota befand sich in Reichweite. In der GTE-Pro-Liga spielte Ford seinen Heimvorteil aus, Larbre Compétition fuhr mit der Corvette die Bestzeit bei den Amateuren.

Am vergangenen Wochenende machte die Spezial-Tourenwagen-Trophy in Zandvoort Station. Nachdem schwere Regenschauer den Abbruch des ersten Durchgangs erzwangen, gewann Corvette-Pilot Jürgen Bender das zweite Gefecht zwischen den Dünen der Nordsee. Das Gastspiel in Bildern. Eine Galerie von Marko Tarrach.

Action Express Racing hat seine Erfolgsserie in der IMSA SportsCar Championship fortgesetzt. Dane Cameron und Eric Curran wiederholten auf der Road America ihren Vorjahreserfolg. In der GTLM-Klasse errang Corvette seinen einhundertersten Sieg.

Das Gastspiel auf dem Nürburgring hat den ADAC-GT-Masters-Titelkampf dynamisiert. Bauten Daniel Keilwitz und Jules Gounon ihren Tabellenvorsprung am Samstag noch aus, blieb das Corvette-Ensemble sonntags punktlos. Ferner katapultierte sich David Jahn dank eines erfolgreichen Wochenendes ins Meisterschaftsrennen.

Das Rennen in der GTLM-Klasse bei den 24 Stunden von Daytona wurde buchstäblich um eine Haaresbreite entschieden. Mit lediglich 0,034 Sekunden Abstand überquerten die beiden Corvette-Teamkollegen Oliver Gavin und Antonio García den Zielstrich. Gavin fand dabei das bessere Ende für sich.

Zum letzten Mal lautet in diesem Jahr das Duell um den Sieg bei den 24 Stunden von Daytona DP gegen LMP. Im kommenden Jahr werden die Daytona-Prototypen keine Starterlaubnis mehr haben. Können sie sich bei ihrem letzten Auftritt auf ihrer Heimbahn durchsetzen, oder schlagen die LMP erstmals beim Auswärtsspiel zu?

Social Media

597FollowerFolgen