- Anzeige -

Daniel Stauche

956 BEITRÄGE 0 Kommentare

Zakspeed ist auf die Meisterschaft im ADAC GT Masters aus. Das Team kommuniziert wenige Wochen vor dem Saisonbeginn klar seine Ambitionen und hat seinen Fahrerkader dementsprechend angepasst. Nachwuchspilot Luca Stolz wird heuer an der Seite von Luca Ludwig Platz nehmen und soll für frischen Wind sorgen.

Die französische Mannschaft Akka-ASP hat am zweiten Testtag der Blancpain-GT-Serie die schnellste Rundenzeit verzeichnet. Am Vortag kam die Tagesbestzeit aus dem Audi-Lager, war jedoch langsamer als die Zeit des Mercedes-AMG vom Dienstag. Am Ende betrug die schnellste Runde 1:56,558 Minuten.

In der GTLM-Klasse geht es um die Krone des Motorsports in Nordamerika. Fünf Hersteller kämpfen bei den Zwölf Stunden von Sebring um den Titel. Corvette ist der Titelverteidiger - langt es erneut für den Sieg? Oder stehlen Ford und Porsche wie schon in Daytona die Show? Der Favoritencheck.

Stéphane Ratel verkündet ein weiteres Rekordjahr für seine Blancpain-GT-Serie. Einmal mehr zieht der beliebte Langstreckenpokal 57 Fahrzeuge für die gesamte Saison an. Eingerechnet sind noch nicht zusätzliche Starter für die 24 Stunden von Spa-Francorchamps. Zahlreiche Hersteller haben ihre Werksmannschaften entsendet.

Nr. Team Fahrzeug Fahrer 1 Fahrer 2 Fahrer 3 3 Team WRT Audi R8 LMS Josh Caygill Jon Venter 4 Black Falcon Mercedes-AMG GT3 Adam Christodoulou Yelmer Burrman Luca Stolz 5 Team WRT Audi R8 LMS Dries Vanthoor Will Stevens Marcel Fässler 6 Team WRT Audi R8 LMS Stéphane Richelmi Benoît Tréluyer Nathanael Berthon 7 Bentley M-Sport Bentley Continental GT3 Steven Kane Guy Smith Oliver Jarvis 8 Bentley M-Sport Bentley Continental GT3 Andy Souček Maxime Soulet Vincent Abril 11 Kessel Racing Ferrari 488 GT3 Michal Broniszewski Andrea Rizzoli Matteo Cressoni 12 Ombra Racing Lamborghini Huracán GT3 Andrea Piccini Michele Beretta Stefano...

Die Hersteller Lamborghini und McLaren haben ihre Werkskader für die Saison 2017 bekannt gegeben. Beide werden jeweils mit vier Fahrzeugen in beiden Wertungen der Blancpain-GT-Serie antreten.

Die SRO hat die Starterliste für den Testtag der Blancpain-GT-Serie in Le Castellet veröffentlicht. Es werden in den kommenden zwei Tagen fünfzig GT3-Rennwagen an ihrem Setup feilen. Im Fahrerlager wird man auch zahlreiche deutschsprachige Mannschaften und Fahrer antreffen können.

Roock Racing kokettiert nach Medienberichten mit einem Einsatz in der Blancpain-GT-Serie. Die Langstreckenserie ist die beliebteste Rennserie in Europa und verzeichnet 2017 einen weiteren Teilnehmeranstieg. Das Team hat zwische 1990 und 2001 große Erfolge in der GT2-Klasse erzielt.

Das Audi-Team WRT kommt erneut mit einem großen Kader in die Blancpain-GT-Serie. Allerdings fehlen in diesem Jahr die Erfahrung und Geschwindikeit von Laurens Vanthoor und René Rast. Die 24 Stunden von Spa werden komplett live auf Eurosport übertragen. Ein Nachrichtenüberblick.

Kommt ein zweites FIA-GT-Pokalevent in den GT3-Kalender? Der Automobilverband hat sich bei seiner Sitzung in Genf auf einen solchen Vorschlag geeinigt. Dieses Rennen solle ergänzend zum bereits bestehenden Pokalfinale für Werksmannschaften eingerichtet werden. Als Zielgruppe wurden Pro-Am-Teams ausgegeben.

Zakspeed hat verkündet, sein Rennprogramm auf den Blancpain Endurance Cup auszuweiten. Die Rennserie mit dem Saisonhöhepunkt in Spa-Francorchamps ist die Messlatte im europäischen Motorsport. Das Eifel-Team setzt zwei Mercedes-AMG GT3 in der Pro-Am-Wertung.

Aston Martin Racing will der Langstrecken-WM für fünf weitere Jahre treu bleiben. Dies hat der Hersteller auf dem Genfer Autosalon bekannt gegeben. Die britische Traditionsmannschaft mit dem Vantage GTE ist der aktuelle Titelverteidiger und wird in dieser Saison auf Porsche, Ferrari und Ford treffen.

Im kommenden Jahr erhält das Tausend-Kilometer-Rennen von Suzuka einen neuen Charakter. Es wird erstmals als reines GT3-Rennen ausgetragen. In der jüngsten Geschichte war es Teil des Super-GT-Kalenders, welches es in diesem Jahr letztmalig ist. Im nächsten Jahr solle es ein Zehn-Stunden-Rennen geben.

Es zeichnet sich eine weitere hart umkämpfte Saison in den Blancpain-Wettbewerben ab. Vier Mannschaften haben ihre Teilnahme innerhalb der vergangenen Woche bestätigt. Neben WRT und HTP Motorsport, die den vergangenen Jahren ihren Stempel aufdrückten, steigen Walkenhorst Motorsport und HB Racing neu ein.

Kurz vor dem Saisonbeginn der Langstrecken-WM kommt ein Paukenschlag aus Italien. Gianmaria Bruni wird mit sofortiger Wirkung Ferrari und AF Corse verlassen. Er soll einen neuen Vertrag bei Porsche unterzeichnen. Eine Ausstiegsklausel zwingt ihn laut Medienberichten jedoch zum Aussitzen der Saison 2017.

Kehrt McLaren zurück nach Le Mans? Der neue Geschäftsführer Zak Brown kann sich ein Comeback an der Sarthe gut vorstellen. Ein Einstieg der Briten würde das Werksaufgebot in der GTE-Klasse auf sieben Hersteller erhöhen. Bislang liegt der Fokus des Konzerns auf dem Formel-1-Team.

Der Winter neigt sich dem Ende zu, und bei den ELMS-Mannschaften laufen die Vorbereitungen auf die Saison 2017 auf Hochtouren. Es gilt, das Budget zu sichern und die letzten Fahrerplätze zu belegen. Unter anderem werden im kommenden Jahr Filipe Albuquerque und Nicki Thiim im Championat aktiv sein. Ein Überblick.

Nach dem Einzelzeitfahren am Mount Panorama ist das Starterfeld an der Spitze bunt gemischt. Angführt wird es beim Start vom Ferrari 488 GT3 von Maranello Motorsport. Toni Vilander fuhr die schnellste Zeit und die einzige unter zwei Minuten und drei Sekunden. Titelverteidiger McLaren startet von Platz sechs.

Aust Motorsport hat seine ersten beiden Fahrer bestätigt. Markus Pommer und Pierre Kaffer sollen gemeinsam auf Punktejagd gehen. Gemeinsam mit dem ehemaligen Audi-Werksfahrer Kaffer bildet der Formel-3-Meister Pommer eine starke Kombination.

Cadillac hat einen Doppelsieg beim ersten Rennen für den DPi bei den 24 Stunden von Daytona gefeiert. Wayne Taylor Racing gewann das Rennen rund zwei Sekunden vor Action Express Racing nach einem diskussionswürdigen Manöver. In den GT-Klassen siegten Fahrzeuge der Hersteller Ford und Porsche.

Social Media

595FollowerFolgen