Le Castellet: Herberth Motorsport gewinnt das 24-Stunden-Rennen erneut

281
Herberth Motorsport siegt abermals in der Provence | © Creventic

Und wieder Herberth Motorsport: Die-Porsche-Equipe hat ihren Titel beim 24-Stunden-Renenn auf dem Circuit Paul Ricard verteidigt und feierte den dritten Creventic-Saisonsieg. Daniel Allemann, Ralf Bohn sowie Robert und Alfred Renauer triumphierten mit drei Runden Vorsprung auf Car Collection Motorsport.

Herberth Motorsport hat seinen letztjährigen Sieg beim 24-Stunden-Rennen auf dem Circuit Paul Ricard wiederholt. Das Porsche-Gespann trug abermals den Gesamterfolg beim eintägigen Wettstreit in Le Castellet davon und errang somit bereits die dritte Trophäe der Saison. Letztlich erblickte das Quartett Daniel Allemann, Ralf Bohn sowie Robert und Alfred Renauer das schwarz-weiß karierte Tuch mit einem Vorsprung von drei Umläufen.

Die Silbermedaille erstritt wiederum Car Collection Motorsport. Das Audi-Ensemble Adrian Amstutz, Patrick Kujala, Martin Kodric und Connor De Phillippi machte schlussendlich der Scuderia Praha den zweiten Platz auf dem Stockerl abspenstig. Folglich mussten sich die Ferrari-Widersacher Jirí Písarík, Josef Král, Matteo Malucelli und Edward Cheever mit dem Bronzeplatz bescheiden.

- Anzeige -

Vierte wurden Jean-Pierre Valentini, Pierre Brice Mena, Anthony Beltoise, Axcil Jefferies und Bassam Kronfli mit ihrem Renault R.S. 01 FGT3, eingesetzt von GP Extreme. Dahinter sortierte sich wiederum Hofor-Racing ein, womit das Mercedes-AMG-Quintett Michael und Chantal Kroll, Roland Eggimann, Kenneth Heyer sowie Christiaan Frankenhout zugleich die Pro-Am-Wertung im Südosten Frankreichs gewann.

Die 24-Stunden-Serie der Creventic-Agentur legt nun eine beinahe zweimonatige Pause ein, ehe die Langstreckenmeisterschaft am letzten Wochenende erneut gen Italien aufbricht. Denn Creventic richtet erstmals ein Zwölf-Stunden-Rennen im Autodromo Enzo e Dino Ferrari aus. Die weiteren Etappen auf dem Fahrplan: die Algarve sowie der Circuit of The Americas in Austin – letzteres allerdings ohne Punktevergabe für die Gesamtwertung.

- Anzeige -