N’ring 24: ADAC Nordrhein vergibt weitere drei Plätze für Einzelzeitfahren

635
Auch Frikadelli Racing hat sich die Teilnahme an der Qualifikation der besten Dreißig gesichert | © Ralf Kieven

Der ADAC Nordrhein hat weitere Plätze für die Qualifikation der besten Dreißig vergeben. Nach dem zweiten VLN-Lauf auf der Nürburgring-Nordschleife sind Mathieu Jaminet für Manthey-Racing, Norbert Siedler für Frikadelli Racing sowie Uwe Alzen für Haribo Racing teilnahmeberechtigt.

Nach dem DMV-Vier-Stunden-Rennen hat der ADAC Nordrhein drei weitere Plätze für das Einzelzeitfahren beim 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring vergeben. Demzufolge sind nach dem zweiten VLN-Wertungslauf, bedingt durch die Ergebnisse in der Qualifikation, Mathieu Jaminet für Manthey-Racing, Norbert Siedler für Frikadelli Racing sowie Uwe Alzen für Haribo Racing qualifiziert.

Die nächste Möglichkeit, sich ein Billett für die Qualifikation der besten Dreißig zu sichern, besteht beim ADAC-Qualifikationsrennen auf der Nordschleife. Teilnahmeberechtigt sind die schnellsten Zehn der Qualifikation zum Vorbereitungswettbewerb sowie die besten Fünf des Sechs-Stunden-Wettstreits. Die restlichen Teilnehmer ermitteln die Organisatoren letztlich in der regulären Qualifikation zum 24-Stunden-Rennen am Veranstaltungswochenende.

- Anzeige -

Übersicht der bislang Qualifizierten

  • Manthey-Racing | Porsche 991 GT3 R | Patrick Pilet | SP9
  • Falken Motorsports | Porsche 991 GT3 R | Martin Ragginger | SP9
  • W Racing Team | Audi R8 LMS | Robin Frijns | SP9
  • Manthey-Racing | Porsche 991 GT3 R | Mathieu Jaminet | SP9
  • Frikadelli Racing | Porsche 991 GT3 R | Norbert Siedler | SP9
  • Haribo Racing | Mercedes-AMG GT3 | Uwe Alzen | SP9
- Anzeige -