ADAC GT Masters: Team Schnitzer nominiert Fahrer für Debütsaison

801
Das Team Schnitzer hat seine ADAC-GT-Masters-Piloten benannt | © Ralf Kieven

Auch das Team Schnitzer hat sein Fahrergespann für die Premieresaison im ADAC GT Masters aufgestellt. Demzufolge setzt sich die zweiköpfige Besatzung aus BMW-Werkspilot und Markenjunior Ricky Collard zusammen.

Unmittelbar vor dem Testbeginn in Oschersleben verschwinden auch die letzten Fragezeichen auf der provisorischen Teilnehmerliste des ADAC GT Masters. Das Team Schnitzer hat sein Pilotendoppel für seine Debütsaison im nationalen Wettbewerb bestätigt. Demnach formieren BMW-Werksfahrer Philipp Eng und Markenjunior Ricky Collard die Stammbesatzung der Traditionsmannschaft.

Seine ersten Runden im BMW M6 GT3 drehte Nachwuchsfahrer Collard bei den Zwölf Stunden von Bathurst im Februar. „Es ist großartig, die komplette Saison im ADAC GT Masters bestreiten zu können“, meint Collard in einer Pressemitteilung. „In Bathurst konnte ich mir bereits einen ersten Eindruck vom BMW M6 GT3 verschaffen. Das Auto ist fantastisch. Besonders freue ich mich auf das BMW-Team Schnitzer. Es ist eine Legende im Rennsport.“

- Anzeige -

Auch Stallgefährte Eng findet ehrfuchtvolle Worte. „Das ADAC GT Masters bietet fantastischen Rennsport auf einem extrem hohen Niveau“, meint Eng. „Ich freue mich, dort im BMW M6 GT3 mein Comeback zu geben. In Ricky habe ich einen extrem schnellen Youngster an meiner Seite. Gemeinsam werden wir sicher für viel Furore Sorgen können. Dass wir beide dann auch noch für Schnitzer starten, ist das Tüpfelchen auf dem ‚i‘. Diese Truppe ist einfach legendär.“

Weiteres zum Thema

- Anzeige -