ADAC GT Masters: Mücke Motorsport engagiert sieben Fahrer

199
Mücke Motorsport startet mit sieben Fahrern im ADAC GT Masters | © Mücke Motorsport

Mücke Motorsport hat seinen siebenköpfigen Pilotenkader für die Debütsaison im ADAC GT Masters zusammengestellt. Das heterogene Aufgebot besteht aus routinierten Profis einerseits, Nachwuchspiloten anderseits, welche das Zwei-Marken-Programm schultern.

Unmittelbar vor dem Saisonbeginn hat Mücke Motorsport seinen siebenköpfigen Kader für das Doppelprogramm im ADAC GT Masters mit den Marken Audi und Mercedes-AMG rekrutiert. „Mit unserer Fahrerkombination aus erfahrenen Toppiloten und motivierten Youngstern haben wir eine schlagkräftige Truppe zusammengestellt“, meint Teamchef Peter Mücke im Hinblick auf die Debütsaison.

Eine der Audi-Besatzung fügt sich aus Routinier Frank Stippler und Formel-4-Athlet Mike David Ortmann zusammen. Die Schwestermannschaft formieren die GT-Spezialisten Markus Winkelhock und Filip Salaquarda. Das Mercedes-AMG-Gespann bilden wiederum Sebastian Asch, Stefan Mücke und Lucas Auer. Ersterer fungiert als Stammfahrer, wohingegen letzterer sich bei den sieben Veranstaltungswochenenden einander abwechseln.

- Anzeige -

Die Chefetage äußert sich durchweg positiv über die Verpflichtungen. „Markus Winkelhock, Frank Stippler, Sebastian Asch und Filip Salaquarda haben bereits unzählige Male ihr Können unter Beweis gestellt und ich bin überzeugt, dass wir gemeinsam erfolgreich sein können“, meint Teamchef Mücke in einem Kommuniqué. „Lucas Auer und Mike David Ortmann begleiten uns bereits seit Jahren und sind ein gutes Beispiel dafür, wie wichtig uns eine nachhaltige Nachwuchsförderung ist.“

Dennoch stapelt Mücke Motorsport tief. „Gleichzeitig möchten wir in unserer Debütsaison die Erwartungen nicht zu hoch ansetzen“, betont Teammanager Matthias Kieper. „Das ADAC GT Masters ist bekannt für seine hohe Wettbewerbsdichte und wird in diesem Jahr wohl noch härter umkämpft sein als je zuvor. Unsere Erfahrung und unser vielseitig aufgestelltes Fahreraufgebot stimmen mich absolut positiv und ich freue mich auf eine tolle Saison.“

Weiteres zum Thema

- Anzeige -