Spa 24: Team 75 Bernhard arbeitet an einer Teilnahme

227
Das Team 75 Bernhard erwägt eine Teilnahme am Spa 24 | © Gruppe C

Porsche peilt bei den 24 Stunden von Spa-Francorchamps einen Einsatz in der Pro-Klasse an. Da Manthey-Racing jedoch nicht für das Rennen plant, ist das Team 75 Bernhard in den Fokus gerückt. Teambesitzer Timo Bernhard gibt sich aber zurückhaltend ob der konkreten Zusage einen Porsche 911 GT3 R in die Ardennen zu schicken.

Das aus dem ADAC GT Masters bekannte Team 75 Bernhard könnte bereits in diesem Jahr mit einem Porsche 911 GT3 R am 24-Stunden-Rennen in Spa-Francorchamps teilnehmen. Der Langstrecken-Weltmeister Timo Bernhard erklärte im Gespräch mit Sportscar365, dass er an einer Teilnahme mit seiner Mannschaft arbeite, eine finale Entscheidung jedoch noch nicht gefallen sei.

Die Mannschaft wurde für Einsätze bei Rally-Veranstaltungen aus der Taufe gehoben und hat vor vier Jahren den Schritt in den GT-Sport gewagt. Aufgrund Bernhards enger Verbindung zur Marke Porsche, für die er in der LMP1-Klasse der Langstrecken-Weltmeisterschaft antritt, ist der Neunelfer die logische Wahl.

- Anzeige -

Bislang konzentrierte sich das Team jedoch ausschließlich auf die Sprintrennen, welche in diesem Jahr erstmals mit zwei Autos bestritten werden. Darüber hinaus sammelt Teammanager Klaus Graf mit einem Cup-Porsche erste Erfahrungen in der VLN auf der Langstrecke. Einen Einsatz beim 24-Stunden-Rennen in der Eifel schloss Bernhard jedoch bereits aus.

Im Gegensatz zum GT3-Klassiker im nahegelegenen Spa. Auch Porsche-Motorsportchef Frank-Steffen Walliser bestätigte, dass ein Auto für die Pro-Klasse in Planung sei, dieses jedoch nicht durch Manthey-Racing eingesetzt werde. Das Rennen in Spa ist die zweite Runde der Intercontinental GT Challenge, in welcher Porsche derzeit Rang zwei belegt. Team Bernhard würde durch eine Teilnahme in Spa weitere Punkte für die Herstellerwertung sammeln.

Weiteres zum Thema

- Anzeige -