ADAC GT Masters: RWT Racing vollzieht Generationswechsel

581
RWT Racing startet künftig mit der aktuellen Corvette-Generation | © RWT Racing

RWT Racing hat mitgeteilt, sein Programm im ADAC GT Masters fortzusetzen. Die Mannschaft um Gerd Beisel startet in Zukunft mit einer aktuellen Corvette C7 GT3-R von Callaway Competition. Dabei rekrutiert sich das Fahrerdoppel aus Sven Barth und Neuzugang Maximilian Hackländer.

Die Mannschaft von RWT Racing hat in einer Mitteilung bestätigt, ihr Engagement im ADAC GT Masters fortzuführen. Zudem vollzieht das Eberbacher Gespann einen Generationswechsel und startet künftig mit einer Corvette C7 GT3-R. „Der Entschluss zum Fahrzeugwechsel ist bei mir schon zum Saisonende gereift“, erklärt Teamchef Gerd Beisel, dessen Equipe demnächst die ersten Probefahrten mit dem neuen Gefährt in Hockenheim unternimmt.

Damit bestreitet RWT Racing bereits die vierte ADAC-GT-Masters-Saison in Folge, wobei stets eine Corvette C6 Z06-R GT3 als Einsatzwagen fungierte. „Für uns war es naheliegend diesen Schritt zu tun“, betont Beisel den Entschluss, künftig mit dem aktuellen Corvette-Modell anzutreten. „Wir kooperieren mit Callaway seit Jahren. Mit Ernst Wöhr und Giovanni Ciccone verbindet uns sehr viel.“

- Anzeige -

Zuletzt gewann RWT Racing mit Remo Lips die Herrenfahrerwertung des ADAC GT Masters. Dieser verlässt den Rennstall in diesem Jahr jedoch. Seinen Platz nimmt Maximilian Hackländer ein, welcher die Lenrkadarbeit abwechselnd mit Stammfahrer Sven Barth verrichtet. „Ich denke, wir haben eine gute Wahl getroffen und setzen dieses Saison auf Kontinuität“, meint Beisel. „Sven und Maximilian haben das Potenzial für einige Überraschungen zu sorgen.“

Neuzugang Hackländer debütierte beim letztjährigen Finale auf dem Hockenheimring im ADAC GT Masters. Callaway Competition engagierte den Bonner für die beiden Abschlussrennen im Badischen Motodrom. Musste Hackländer im Samstagslauf mit dem letzten Rang vorliebnehmen, erzielte der Novize mit Lucas Mauro tags darauf den zwanzigsten Gesamtrang im allerletzten Durchgang der Saison.

Weiteres zum Thema

- Anzeige -