N’ring 24: Bernd Schneider unterstützt HTP Motorsport

607
Bernd Schneider unterstützt HTP Motorsport bei den 24 Stunden auf dem Nürburgring | © Stefan Deck

Im Rahmen der Teampräsentation in Ludwigsburg hat HTP Motorsport mit seinem neuen Hauptsponsor Mann-Filter die gemeinsamen GT-Pläne für die Saison 2017 der Öffentlichkeit vorgestellt. Demnach unterstützt Bernd Schneider das Mercedes-AMG-Team bei den 24 Stunden auf dem Nürburgring.

Im Rahmen der Teampräsentation in Ludwigsburg hat HTP Motorsport mit seinem neuen Hauptsponsor Mann-Filter die gemeinsamen GT-Pläne sowie Fahrergespanne für die Saison 2017 vorgestellt. Das Mercedes-AMG-Team bestreitet in diesem Jahr den SRO-GT-Langstreckenpokal, das ADAC GT Masters sowie das 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring. In der Eifel gewährt DTM-Altmeister Bernd Schneider Unterstützung.

Den markanten gelb-grünen Boliden aus dem Hause AMG teilen sich im ADAC GT Masters der vierundzwanzigjährige Niederländer Indy Dontje und Marvin Kirchhöfer. Dontje gehört seit dem vergangen Jahr zur AMG-GT3-Familie, während es für Kirchhöfer die erste Saison in einem Fahrzeug mit Dach wird. Bislang war der Zweiundzwanzigjährige im Formel-Sport zu finden und arbeitete sich bis in die GP2 empor.

- Anzeige -

Im Blancpain Endurance Cup setzt HTP Motorsport mit Kenneth Heyer auf einen erfahrenen Langstreckenpiloten, der sich das Fahrzeug bei den fünf Läufen zur SRO-Langstreckenmeisterschaft mit Dontje und Patrick Assenheimer teilt. Ein weiterer Höhepunkt neben den 24 Stunden von Spa-Francorchamps: das 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring. Bei diesem Vorhaben ergänzt Schneider das reguläre Endurance-Trio.

Neben dem Silberpfeil mit der Mann-Filter-Reklame tritt HTP Motorsport mit drei weiteren Silberpfeilen in der GT-Serie der SRO-Gruppe an – insgesamt mit einem Vier-Wagen-Aufgebot in der Langstreckenmeisterschaft, mit nur drei AMG-Sportwagen im Sprintpokal. Die Personalfrage hat der Rennstall allerdings noch nicht vollständige beantwortet. Im ADAC GT Masters formieren Assenheimer und Maximilian Götz die zweite Besatzung.

Weiteres zum Thema

- Anzeige -